In der Isar ertrunken

Toter Fliegenfischer: Familie sucht sein Auto

München - Die Familie des Münchners (64), der beim Fliegenfischen an der Isar tödlich verunglückt ist, bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Das Auto des Mannes ist verschwunden.

Der 64-Jährige war leidenschaftlicher Fliegenfischer und ging seinem Hobby stets gegen 17 Uhr an der Isar nach. Seinen Wagen stellte er eigentlich immer an der Wittelsbacherbrücke, dem Baldeplatz oder beim Tierpark ab.

Nachdem der Mann nun bei einem seiner Angel-Ausflüge tödlich verunglückt ist, suchen seine Angehörigen nach dem Auto. Es handelt sich um einen Opel Signum (schwarz-metallic) mit dem Kennzeichen M-CM-5555.

Wer das Auto gesehen hat, soll sich bitte melden (Telefon: 089/46147753).

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW und Pizzabote stoßen zusammen: Ein Verletzter
Beim Zusammenstoß eine BMW mit dem Pkw eines Pizza-Lieferdienstes, wird der Pizzabote schwer verletzt. Passanten alarmieren den Rettungsdienst. 
BMW und Pizzabote stoßen zusammen: Ein Verletzter
Bald ist wieder Dult in der Au!
Drei mal im Jahr wird der Mariahilfplatz in der Au zum Markt- und Volksfestplatz. Ende Juli geht die Auer Dult mit der Jakobi-Dult in die zweite Runde. 
Bald ist wieder Dult in der Au!
Anwohner-Groll über zugeparkte Straßen 
Wildparker bringen die Anwohner in Allach auf die Palme. Die finden nämlich keinen platz zum Parken mehr. Jetzt ist der Bezirksausschuss gefordert. 
Anwohner-Groll über zugeparkte Straßen 
Altenheim für Milbertshofen gefordert
Die Viertelpolitiker im Bezirksausschuss Milbertshofen-Am Hart sprechen sich einhellig für ein Alten- und Pflegeheim im Stadtbezirk aus. Einen möglichen Standort hat man …
Altenheim für Milbertshofen gefordert

Kommentare