Schillerstraße

Über Lüfter: Abgase verschmutzen Hotelluft

München - Unter schwerem Atemschutz stellen Einsatzkräfte eine stark erhöhte CO-Konzentration fest. Die Ursache dafür finden sie kurz darauf im Nachbarhaus.

Rund 20 Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr waren am Mittwochnachmittag mehrere Stunden im Einsatz, um der Ursache einer stark erhöhten Kohlenmonoxidkonzentration in einem Hotel auf den Grund zu gehen. 

Mitarbeiter des Hotels hatten laut Feuerwehr einen intensiven Benzingeruch in der Lobby des sechsstöckigen Hotels wahrgenommen und die Feuerwehr gerufen. Die unter schwerem Atemschutz vorgehenden Feuerwehrkräfte konnten eine erheblich überhöhte CO-Konzentration in den unteren Etagen des Hotels messen. 

Nach intensiven Nachforschungen wurde schließlich das Notstromaggregat einer benachbarten Bar als Verursacher ausgemacht. Das Benzin betriebene Aggregat wurde nach einem Stromausfall in Betrieb genommen. Die Abgase drangen über einen unsachgemäß angebrachten Lüfter in Teile des Belüftungssystems im Hotel und verursachten so die stark erhöhten Raumluftwerte. 

Das Aggregat wurde umgehend außer Betrieb genommen. Nach intensiven Lüftungsmaßnahmen und umfangreichen Messungen konnte der gefährdete Bereich wieder frei gegeben werden.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat verabschiedet neues Verkehrskonzept - Das ist das Ziel
Null Tote und null Schwerverletzte – so lautet das erklärte Ziel des neuen Verkehrssicherheitskonzepts, das der Stadtrat am Dienstag beschlossen hat. Ist das zu …
Stadtrat verabschiedet neues Verkehrskonzept - Das ist das Ziel
Auf Gelände von verlassener Schule: Anbau in Flammen
Auf dem Gelände einer verlassenen Schule in Sendling-Westpark hat es am Dienstagabend gebrannt. Die Feuerwehr rückte an.
Auf Gelände von verlassener Schule: Anbau in Flammen
Nach Polizeieinsatz am Ostbahnhof: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
Nach Polizeieinsatz am Ostbahnhof: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Herrenlose Sporttasche sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt
Ein herrenloses Gepäckstück am Hauptbahnhof hat die Aufmerksamkeit eines Polizeihundes erregt. Am Dienstagabend war deshalb ein Teil des Bahnhofs abgeriegelt worden.
Herrenlose Sporttasche sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Kommentare