In der Münchner Innenstadt

Überfall mit Messer: Ladeninhaber schlägt Räuber in die Flucht

  • schließen

Nicht beeindrucken ließ sich am Freitag ein Ladeninhaber in München, der von einem Räuber mit einem Messer bedroht wurde. Der Geschäftsmann zeigte sich kampfbereit und schlug so den Täter in die Flucht.

München - Ein 28-Jähriger betrat am Freitag gegen 13 Uhr den Laden in der Ludwigsvorstadt und bedrohte den Man hinter der Verkaufstheke mit einem Messer, berichtet die Polizei. Der Räuber hatte die Rechnung jedoch ohne den Geschäftsmann gemacht. Im Angesicht des Räubers griff der 56-Jährige zu einem Hebeleisen und forderte den 28-Jährigen auf, sein Geschäft zu verlassen. Zurückgeschreckt verließ der Täter sofort den Laden und flüchtete ohne Beute, so die Polizei.

Der flüchtige Räuber wurde schon kurze Zeit später von der Polizei m Westend geschnappt. Der 28-Jährige ist geständig und er wurde der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt.

js

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchnerin hört nachts Hilferufe - dann macht sie eine schlimme Entdeckung im Aufzugschacht
Seine Hilferufe haben ihn gerettet. In der Nacht zum Sonntag ist ein Mann in München in einen Aufzugschacht gefallen. Nun ermittelt die Polizei.
Münchnerin hört nachts Hilferufe - dann macht sie eine schlimme Entdeckung im Aufzugschacht
Streit zwischen Paar (66 und 27 Jahre) eskaliert - Polizisten bringen Baby in Sicherheit
Die Polizei in München wurde zu einem Beziehungsstreit gerufen. Beide Personen, ein 66-Jähriger und seine Freundin (27), waren stark alkoholisiert. Dann fanden die …
Streit zwischen Paar (66 und 27 Jahre) eskaliert - Polizisten bringen Baby in Sicherheit
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler
Bei einem schweren Unfall am Hauptbahnhof ist eine 32-jährige Radlerin ums Leben gekommen. Der Vater des Opfers hielt jetzt eine Mahnwache ab und hat Forderungen an an …
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler
Münchner Polizei stoppt Hochzeitskorso mit 70 Fahrzeugen - einige Teilnehmer bleiben uneinsichtig
Ein geplanter Hochzeitskorso mit etwa 70 Fahrzeugen hat in München für einen großen Polizeieinsatz gesorgt. Während der Brautvater sich einsichtig zeigte, waren andere …
Münchner Polizei stoppt Hochzeitskorso mit 70 Fahrzeugen - einige Teilnehmer bleiben uneinsichtig

Kommentare