Angreifer in die Flucht geschlagen

Täter flüchtig: Spielothek-Besitzer verhindern Überfall

München - Noch sind die Täter flüchtig: Am Mittwochmorgen wurden Betreiber einer Spielothek in der Ludwigvorstadt überfallen. Doch die Männer bewiesen Mut und schlugen die Angreifer in die Flucht.

Als die Betreiber einer Spielothek in der Ludwigsvorstadt am Mittwochmorgen ihren Spielsalon aufsperren wollten, wurden sie von zwei Unbekannten angegriffen. Die Betreiber, 45 und 56 Jahre alt, wehrten sich gegen den Angriff, sodass diese schließlich die Flucht ergriffen und den Hinterhof der Spielothek Richtung Schwanthalerstraße verließen.

Durch den Angriff wurde einer der Männer durch einen Schlag ins Gesicht leicht verletzt. Die Polizei fahndete sofort nach den Tätern, hat diese bislang jedoch noch nicht gefunden.

Täterbeschreibung:

Täter 1: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 bis 182 cm groß, dicke Figur, schwarze, mittellange Haare, ungepflegte Erscheinung, sprach Hochdeutsch ohne Akzent. Bekleidet mit schwarzem T-Shirt.

Täter 2: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke athletische Figur, kurze, schwarze zurückgegelte Haare, sehr kurz geschnittener Bart, Tätowierungen an einem Unterarm, bzw. im Bereich des Oberkörpers. Bekleidet mit dunklem T-Shirt, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag 10 des Oktoberfests: Im Hofbräuzelt ist Falschgeld aufgetaucht
Tag 10 auf dem Oktoberfest 2017. Es gibt den ersten Fall von Falschgeld auf der diesjährigen Wiesn. Unser Live-Ticker. 
Tag 10 des Oktoberfests: Im Hofbräuzelt ist Falschgeld aufgetaucht
Falschgeld im Hofbräuzelt – erster Fall auf dem Oktoberfest 2017
Beim Zählen der Einnahmen hat eine Wiesn-Bedienung im Hofbräuzelt gemerkt, dass zwischen den Geldscheinen mehrere gefälschte waren. Super ärgerlich. Und die Frage ist: …
Falschgeld im Hofbräuzelt – erster Fall auf dem Oktoberfest 2017
Anwohner hören Knall: Porsche brennt komplett aus
Brandstiftung bei einem Auto an der Arcisstraße: Zeugen hörten am Sonntagabend einen lauten Knall, dann brannte ein Porsche lichterloh.
Anwohner hören Knall: Porsche brennt komplett aus
Nach der Wiesn: Brite niedergeschlagen und ausgeraubt
Am Sonntag irrte ein Brite nach der Wiesn betrunken an der Isar umher und wurde Opfer eines Raubüberfalls. Die Täter schlugen ihn nieder und beklauten ihn dann.
Nach der Wiesn: Brite niedergeschlagen und ausgeraubt

Kommentare