+
Erholungssuchende finden im Alten Südfriedhof ihren Platz. Bestattungen sind nicht mehr vorgesehen.

Idee im Bezirksausschuss

Keine Bestattungen auf dem Alten Südfriedhof

München - Die Isarvorstadt hat keinen Stadtteilfriedhof, Lokalpolitiker hatten deshalb die Idee, wieder auf dem Alten Südfriedhof zu bestatten. Warum daraus nichts wird. 

Es sei sehr schade, so die CSU im Bezirksausschuss Isarvorstadt, dass es für das ganze Viertel keinen Stadtteilfriedhof gibt. Deswegen wollte die Fraktion prüfen lassen, ob nicht wieder Bestattungen auf dem Alten Südfriedhof möglich seien. Beispielsweise für Anwohner, die über 25 Jahre im Glockenbachviertel oder der Isarvorstadt gelebt hätten. Vielleicht gäbe es wenigstens eine Erlaubnis für Urnengräber an einer Mauer?

Doch daraus wird nichts. Die Grüne Silvia Haas brachte die Bedenken der meisten Lokalpolitiker auf den Punkt: „Das ist ein Denkmal und steht unter Naturschutz. Schon mit meiner Tochter und jetzt mit der Enkelin bin ich oft in diesem besonderen, ruhigen Stadtpark. Der Friedhof ist eine Oase. Stellen Sie sich vor, da kämen dann Trauerzüge vorbei, das würde sehr stören.“

Alois Maderspacher vom Referat für Gesundheit und Umwelt bestätigte: „Besonders wegen des Denkmalschutzes sind Veränderungen jeder Art und Bestattungen ausgeschlossen, außerdem steht der Friedhof unter Naturschutz.“ Noch im Zweiten Weltkrieg habe man mit Beerdigungen am Alten Südfriedhof aufgehört. Damals waren die Böden nach sehr vielen Bestattungen nicht mehr aufnahmefähig, die Toten sind nicht mehr verwest.

bus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blaue Tonne bringt Betrunkenen ins Gefängnis
Dass zwei Betrunkene eine blaue Papiertonne als Transportbehältnis für 78 Bierflaschen benutzen, ist der Bundespolizei bisher noch nicht untergekommen. Zumal der …
Blaue Tonne bringt Betrunkenen ins Gefängnis
2. Stammstrecke: Der Ton wird schärfer
Vor der außerordentlichen Bürgerversammlung zur zweiten S-Bahn-Stammstrecke am heutigen Mittwoch, 22. Februar, steigt in Haidhausen die Anspannung.
2. Stammstrecke: Der Ton wird schärfer
Viktualienmarkt: Das sind die Pläne der Stadt für die Sanierung
Kommunalreferent Axel Markwardt hat den Händlern auf dem Viktualienmarkt am Dienstag versprochen, dass nicht abgerissen werden wird. Sanierungsmaßnahmen stehen …
Viktualienmarkt: Das sind die Pläne der Stadt für die Sanierung
Eltern-Kind-Zentrum Schwabing: Dramatischer Aufstand der Mamas
Sie wollen doch nur spielen – und mit ihren Mamas und anderen Kindern Spaß haben. Doch auch nach sieben Jahren Gerichtsstreit steht die Zukunft des Eltern-Kind-Zentrums …
Eltern-Kind-Zentrum Schwabing: Dramatischer Aufstand der Mamas

Kommentare