+
Ein Wildbiesler hat am Dienstagabend am Hauptbahnhof im Suff eine Glasflasche auf einen Bundespolizisten geworfen

1,72 Promille

Wildbiesler wirft Glasflasche auf Polizist

  • schließen

München - Ein Wildbiesler hat am Dienstagabend am Hauptbahnhof im Suff eine Glasflasche auf einen Bundespolizisten geworfen. 

Ein 22 Jahre alter Mann hat am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr unmittelbar neben den Eingang zum Hauptbahnhof uriniert. Ein 37-Jähriger, der dies beobachtet hatte, rief einen Sicherheitsmann zu Hilfe, der wiederum die Bundespolizei verständigte. Als der 22-Jährige merkte, dass die Beamten gerufen wurden, nahm er eine Glasflasche und warf sie gezielt auf den 37-Jährigen, sie verfehlte ihn aber, wenn auch nur knapp. Der 22-Jährige, der nach einem Atemalkoholtest. 1,72 Promille hatte, wurde in Gewahrsam genommen und konnte sich bei der Bundespolizei ausnüchtern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baggern und bangen: So läuft‘s auf der Stammstrecken-Baustelle
Am Marienhof wird jetzt gebaut. Für die zweite Stammstrecke müssen die Händler einige Beeinträchtigungen in Lauf nehmen. Wir haben uns vor Ort umgeschaut.
Baggern und bangen: So läuft‘s auf der Stammstrecken-Baustelle
Reithmeiers Münchner „Lederhosentraining“ auf Rekordjagd
Jeden Montag bittet Klaus Reithmeier im Englischen Garten zu seinem Lederhosentraining. Mittlerweile ist die Sport-Einheit längst Kult - die Zahl der Teinehmer steigt …
Reithmeiers Münchner „Lederhosentraining“ auf Rekordjagd
Widerstandskämpferin Mirjam David bekommt Straßenwidmung
Späte Ehrung für eine weitgehend Unbekannte des Münchner NS-Widerstands: Nach Mirjam David aus dem Umfeld der „Weißen Rose“ wird nun eine Straße auf dem M-Campus in …
Widerstandskämpferin Mirjam David bekommt Straßenwidmung
Sendlinger Tor: Spätverkehr schon früher beeinträchtigt
Der U-Bahnhof Sendlinger Tor wird erweitert und erneuert. Deshalb kommt es von Sonntag, 28. Mai, bis einschließlich Freitag, 2. Juni zu Beeinträchtigungen ab 22 Uhr im …
Sendlinger Tor: Spätverkehr schon früher beeinträchtigt

Kommentare