Speedy auf einer Polizeimütze - dieses Foto hat die Polizei auf ihrer Facebookseite gepostet.

Zutraulicher Nager sorgt für Furore

Wie eine Maus zum Star der Inspektion 16 wurde

Zwei Fotos aus der Polizeiinspektion 16  sorgen seit Montag für Furore auf der Facebook-Seite der Münchner Polizei. Wir stellen vor: Speedy, Bayerns erste offizielle Polizei-Dienstmaus.

München - Manchmal werden Tellerwäscher Millionäre – und Mäuse plötzlich Polizisten. Kein Witz! Blitzartig befördert per Dienstmützchen aus Papier und bestochen mit einer Brotkruste – damit’s auch was wird mit den Bewerbungsfotos von Bayerns erster offizieller Polizei-Dienstmaus.

Ja, zwei kuriose Fotos aus der Polizeiinspektion 16 im Hauptbahnhof sorgen seit Montag für Furore auf der Facebook-Seite der Münchner Polizei. Speedy heißt das offensichtlich zahme Mäuschen, das neulich abends pünktlich zum Dienstbeginn vor der Tür der Inspektion in der Arnulfstraße Einlass begehrte. Ein Polizeiobermeister fand das so nett, dass er den kleinen Gast mitnahm und ihm den Namen gab. Ohne Scheu ließ sich das Tierchen herumtragen, besichtigte den Funkplatz und nahm Platz auf einer echten Polizeimütze.

„Isar-Maus, bitte melden...!“ Polizei-Nager Speedy begutachtet Funkplatz  und Ausrüstung der PI 16.

Soviel Mut muss belohnt werden. Flugs formte der Beamte aus einem Stück Papier eine Dienstmütze, die sich Kommissar Maus ohne Angst zwischen die zarten Öhrchen setzen ließ. Sehr chic! Die Sache hatte nur einen Haken. Das Papier war grün. Die neue Polizeifarbe jedoch ist blau. In Photoshop wurde der Farbwechsel vollzogen und es war sogar noch Platz für ein Mini-Polizeisternchen. Ein großes Abenteuer für einen kleinen Star. Zum Dienstschluss ließ der Polizist den Kleinen wieder laufen. Ohne Eile verschwand Speedy in der Nacht. Er wird wiederkommen. Schon allein wegen dieser blauen Maus-Mütze...

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
Gute Pflegekräfte sind rar im teuren München. Mittlerweile müssen sogar Notaufnahmen schließen, weil es an Personal fehlt. Die städtischen Kliniken greifen nun tief in …
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Rund 150 Anwohner haben bei einer Bürgerbeteiligung in Berg am Laim ihrer Sorge Ausdruck verliehen. Stein des Anstoßes: Ein ambitioniertes Neubauprojekt.
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen

Kommentare