+
Neben Volleyball können Sie viele weitere Sportarten beim M-net Münchner Sportfestival am 10. Juli ausprobieren.

Plätze für Beachvolleyballcamp zu gewinnen!

M-net Münchner Sportfestival: 90 Sportarten kostenlos ausprobieren

Beim M-net Münchner Sportfestival am Sonntag, den 10. Juli verwandelt die Landeshauptstadt München den Königsplatz zwischen 10 und 18 Uhr in ein sportliches Freizeitgelände.

Am Sonntag, den 10. Juli, zwischen 10 und 18 Uhr können beim M-net Münchner Sportfestival Familien, Sportbegeisterte und solche, die es werden wollen kostenlos rund 90 Sportarten kennenlernen und ausprobieren. Mit dabei sind Baseball, Bassalo, Boogie Woogie, Bootcamp, Crossminton, Einrad fahren, Fitnesskurse, Football, Footvolley, Freestyle Frisbee, Golfen, Hindernislauf, Kampfkunst, Klettern, Lachyoga, Linedance, Parkour, Rolliparcours, Selbstverteidigung, Skateboarden, Speedskaten, Tanzen und viele weitere. Die Besucherinnen und Besucher können die Sportarten kostenlos ausprobieren und finden Anlaufstellen, um das ein oder andere Sportangebot langfristig zu nutzen.

Beach-Sportarten in der M-net Beach Area und die Weltelite auf der Slackline

Der regionale Telekommunikationsanbieter M-net präsentiert die 600 Quadratmeter große M-net Beach Area und holt Jonas Reckermann nach München. Der Olympiasieger, Welt- und Europameister zeigt die Sportarten Beachvolleyball und Footvolley. Auf den Courts werden neben den bekannten Sportarten Beachvolleyball, -handball und -soccer auch Trendsportarten wie YOU.FO und Footvolley vorgestellt und zum Ausprobieren angeboten. Um 14.30 Uhr steht ein spannendes einstündiges Showmatch mit Jonas Reckermann auf dem Programm.

Jetzt mitmachen und gewinnen: Die Landeshauptstadt München und M-net verlosen 18 Plätze für zwei Beachvolleyball-Camps mit Jonas Reckermann.

Olympiasieger Jonas Reckermann

Egal ob Freizeit- oder Turnierspieler – in den Camps erwartet die Gewinnerinnen und Gewinnern eine Stunde mit dem Olympiasieger, der Technik-Tipps gibt, mit den Gewinnern trainiert und sie zu einem kleinen Match auffordert. Interessierte können sich mit einer kurzen Beschreibung ihres größten Beachvolleyball-Erlebnisses an m-net-beachcamp@muenchner-sportfestival.de bewerben.

Im Slackline Areal kann man den ganzen Tag den Profis auf der Slackline zusehen und sich direkt daneben selbst beim modernen Seiltanz versuchen. Zu den Globetrotter World Slackline Masters haben sich die weltbesten Trickliner wie Alex Mason (USA), Carlos Neto (BRA) und Jaan Roose (EST) angemeldet. Um 10 Uhr starten die internationalen Contests – die spannenden Finals stehen ab 16.45 Uhr auf dem Programm.

Weitere Informationen gibt es unter www.m-net-muenchner-sportfestival.de

M-net Münchner Sportfestival: Impressionen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München - Jedes Wochenende ist in München volles Programm - da ist es schwer, die Übersicht zu behalten. Hier finden Sie die größten, wichtigsten und schönsten …
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Kennen Sie die? Eine neue Tierart für Hellabrunn
Seit wenigen Wochen sind sie schon im Tierpark, nun können die Besucher endlich einen Blick auf die beiden Schwestern werfen. Mit der Enthüllung der neuen Zoo-Bewohner …
Kennen Sie die? Eine neue Tierart für Hellabrunn
Milla lädt zum Straßenfest: Da ist Musik im Glockenbach
Wie sieht es aus,wenn man offen aufeinander zugeht? Eine musikalische Antwort auf diese Frage will der Club Milla am Samstag im Glockenbach geben - mit dem Walky Talky …
Milla lädt zum Straßenfest: Da ist Musik im Glockenbach
Neue Weichen am Kieferngarten: Verzögerungen bei der U6
Im Rahmen der Gleissanierung trifft es ab Samstag die U-Bahnlinie 6 im Norden – in den kommenden Jahren werden 65 Weichen ausgetauscht.
Neue Weichen am Kieferngarten: Verzögerungen bei der U6

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.