+
Erlernen Sie die wichtigsten Funktionen Ihres Smartphones oder Tablets - mit der Initiative "Sicher durchs Netz" von M-net.

Kostenlose Schulungen und Vorträge

Smartphone und Tablet: Mit M-net sicher durchs Netz

Smartphones und Tablets sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, doch die Bedienung ist nicht immer ganz einfach. Mit kostenlosen Schulungen sorgt M-net für Abhilfe.

Smartphones und Tablets erleichtern den Alltag ungemein: Mit ihnen lässt sich telefonieren, mailen, surfen, fotografieren und vieles mehr. Doch vor allem für Menschen, die nicht mit dem Internet aufgewachsen sind, ist der richtige Umgang nicht selbsterklärend. Für diesen Zweck bietet der regionale Telekommunikationsanbieter M-net im Rahmen des Projekts "Sicher durchs Netz" kostenlose Schulungen an.

Initiative "Sicher durchs Netz" von M-net: Kostenlose Vorträge

In Vorträgen und Kursen rund um das Thema Smartphone und Tablet erklären erfahrene Medienpädagogen die wichtigsten Funktionen und den richtigen Umgang mit dem mobilen Gerät. Dabei geht es unter anderem um die ersten Schritte beim Einrichten des Geräts, um nützliche Apps und Funktionen wie das Telefonieren und Fotografieren.

Wer an einer kostenlosen "Sicher durchs Netz"-Schulung teilnehmen möchte, hat am 30.11. und am 01.12.2017 jeweils von 10.00 bis 16:45 Uhr im Mediencenter 50plus in der Rottmannstraße 7a in München die Möglichkeit dazu. Interessenten werden gebeten, sich im Internet unter www.m-net-engagiert-sich.de/erwachsene in einem M-net Shop oder unter der Telefonnummer 089 / 461 375 94 anzumelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Teilnehmer mögen ihr eigenes Smartphone oder Tablet zum Kurs mitbringen.

Mit der Initiative "Sicher durchs Netz" erfahren Sie, wie Sie sich vor vor den Gefahren im Internet schützen können.

Folgende Vorträge und Kurse werden angeboten:

Vorträge:

  • Mediatheken und Streams – Fernsehen mit Smartphone und Tablet
  • Sprachsteuerung inklusive Smart Home

Kurse:

  • Erste Schritte
  • Fotografieren & Filmen
  • WhatsApp
  • Apps installieren, kaufen, und löschen
  • Navigieren mit Google Maps und Bahntickets kaufen
  • Sicherheitseinstellungen

Über das "Sicher durchs Netz"-Projekt

Das Münchner Telekommunikationsunternehmen M-net möchte mit seinen Internetanschlüssen nicht nur den Zugang zum Netz ermöglichen, sondern auch eine Anleitung für das Leben im digitalen Zeitalter liefern und so nachhaltig einen Mehrwert für die Nutzer schaffen. Das „Sicher durchs Netz“-Projekt begann als reines Schülerprogramm für die 5. bis 10. Jahrgangsstufe, heute bietet M-net auch Smartphone und Tablet-Einsteigerkurse für Erwachsene an.

Weitere Infos finden Sie im Internet unter: www.m-net-engagiert-sich.de/erwachsene.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest-Ticker: Krasses Video! Wiesn-Besucher überrennen Ordner
O‘zapft is beim 185. Oktoberfest. Ein krasses Video zeigt, wie Wiesn-Besucher die Ordner überrennen.
Oktoberfest-Ticker: Krasses Video! Wiesn-Besucher überrennen Ordner
Feuer an der Wiesn: Erster Verdacht, wo der Brand ausbrach - Schaden ist enorm - Acht Verletzte
Ausgerechnet kurz vorm Anstich: In der Nähe des Wiesn-Geländes brannte es am Samstagvormittag. Die Feuerwehr rückte zu einem komplizierten Einsatz aus. Der Schaden ist …
Feuer an der Wiesn: Erster Verdacht, wo der Brand ausbrach - Schaden ist enorm - Acht Verletzte
Oktoberfest 2018 im Stream: Übertragung der Wiesn heute live im TV und Livestream
So sehen Sie das Oktoberfest 2018 heute live im TV und im Live-Stream. Alle Infos zur Übertragung der Wiesn im Stream.
Oktoberfest 2018 im Stream: Übertragung der Wiesn heute live im TV und Livestream
Anstich beim Oktoberfest 2018: OB Reiter unterläuft peinlicher Patzer 
Wie es die Tradition vorgibt, wird das Oktoberfest durch den Münchner Oberbürgermeister offiziell eröffnet. Dieses Jahr unterlief Dieter Reiter jedoch ein Lapsus. 
Anstich beim Oktoberfest 2018: OB Reiter unterläuft peinlicher Patzer 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.