Drama über den Wolken

Mädchen stirbt auf Flug von Shanghai nach München

München/Moskau - Rätselhafter Tod über den Wolken: Ein neunjähriges Mädchen ist während eines Flugs von Shanghai nach München gestorben. 

An Bord habe es in der Nacht zum Dienstag einen medizinischen Notfall gegeben, sagte eine Lufthansa-Sprecherin in München. Daraufhin sei die Maschine mit 268 Passagieren in der russischen Stadt Krasnojarsk ungeplant zwischengelandet. Ein herbeigerufener Notarzt habe nur noch den Tod des Kindes feststellen können. 

„Das Kind hat nicht mehr geatmet und hatte keinen Puls mehr“, sagte eine Sprecherin der Behörden in Krasnojarsk. Die Notärzte hätten alles versucht, leider vergebens. Zur Todesursache machte Lufthansa keine Angaben. Das Mädchen, nach Angaben der Behörden der sibirischen Stadt ein chinesischstämmiges Kind mit italienischer Staatsbürgerschaft, habe an einer Vorerkrankung gelitten.

Die Familie reiste der Fluggesellschaft zufolge nach München weiter, wo das Flugzeug am Vormittag mit drei Stunden Verspätung landete. 

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
München - Wegen einer defekten Kaffeemaschine an Bord ist eine Lufthansa-Maschine am Donnerstag außerplanmäßig auf Zypern gelandet.
Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Das alljährliche Straßenbauprogramm in den Sommerferien verlangt den Autofahrern heuer besonders viel Geduld ab. Wir haben aufgelistet, wo die schlimmsten Staufallen …
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
So ehrt München den „roten Schorsch“
Alt-OB Georg Kronawitter, der im April 2016 verstorben ist, soll bald eine besondere Ehrung der Stadt zuteil werden. Der Ältestenrat der Stadt soll dies am Freitag auf …
So ehrt München den „roten Schorsch“
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Heute hat es München im Feierabendverkehr erwischt: Wegen eines Feueralarms musste der Luise-Kiesselbach-Tunnel gesperrt werden. Die Folge: Mega-Stau.
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring