+
Bei Aloha Poke geht‘s farbenfroh zu. 

Gastro-Tipp

Aloha Poke in der Türkenstraße: So schmeckt Hawaii

Was isst man auf Hawaii? Vor allem Burger, Pommes und anderes Fast Food. Ganz anders die Poke Bowls, die ein Gastro-Profi jetzt nach München bringt.

München - Was isst man auf Hawaii? Vor allem Burger, Pommes und anderes Fast Food. Die Bewohner der Pazifikinsel gelten als die dicksten Amerikaner. Wenn sie sich mehr nach ihren Traditionen ernähren würden, sähe das wohl anders aus. Das aus Hawaii stammende Poke (gesprochen Po Kei) ist ein durch und durch gesundes Essen – aus mariniertem Fisch, Reis, Salat und Gemüse. Ein Lieblingsgericht von Barack Obama, der auf Hawaii geboren wurde. 

Ein erfahrener Gastroprofi ist nun dabei, Poke auch den Münchnern schmackhaft zu machen: Claus Kratzeisen arbeitete viele Jahre in führenden Positionen für Michael Käfer. Mit seinem Geschäftspartner Tom Kruse, einem Filmproduzenten, eröffnete er in der Streetfood-Hochburg hinter der Uni eine Poke-Bar. Entdeckt hatte Kruse die leichte, frische Art zu essen bei einem längeren Aufenthalt auf der Insel. Das Imbiss-Lokal mit einigen (Steh-)Tischen ist farbenfroh im Warehouse-Look eingerichtet. Schmecken lassen kann man sich’s auch vor der Türe auf der Türkenstraße. 

Angeboten werden Bowls (Schüsseln) in zwei Größen (für 9,40 Euro oder 12,40 Euro), die sich der Gast zusammenstellen kann – wobei Salat und Reis immer dazugehören. Poke heißt auf Hawaiianisch so viel wie „klein schneiden“. Und aus weiteren klein geschnittenen Zutaten wird nun gewählt: Garnelen, Fisch, geräucherte Bio-Pute oder Tofu.

Was obendrauf kommt, entscheidet der Gast: Avocado, Tomate, Mango oder Sojabohnen. Vielleicht noch eine Sauce drüber (Erdnuss-Koriander, Orange-Honig-Senf) oder Knuspriges wie Sesam oder Kokos-Chips. Rein rechnerisch sind Hunderte von Varianten möglich. Und welche Getränke? Logo, Hawaii in Bayern, da gibt es Bier, Augustiner Hell (0,33 Liter 2,80 Euro). Aloha! 

Aloha Poke: Türkenstraße 80 Tel. 089/85 63 48 93, geöffnet Montag bis Samstag von 11 bis 22 Uhr.

Jossi Loibl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Da bekommt der Begriff Einkaufsrausch gleich eine ganz andere Bedeutung. In der Einsteinstraße eröffnet der erste Hanf-Shop Münchens - mit allem, was das Hanf-Herz …
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Eine Einladung ins Puppensammler-Paradies
Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die von einer Münchnerin, die ein …
Eine Einladung ins Puppensammler-Paradies
Trotz Preisbremse: Mieten in München steigen stärker als je zuvor
Die Mietpreisbremse hat vor allem in München viel versprochen - aber gar nix gehalten. Im Gegenteil. In der Landeshauptstadt steigen die Mieten immer stärker.
Trotz Preisbremse: Mieten in München steigen stärker als je zuvor
Baggern und bangen: So läuft‘s auf der Stammstrecken-Baustelle
Am Marienhof wird jetzt gebaut. Für die zweite Stammstrecke müssen die Händler einige Beeinträchtigungen in Lauf nehmen. Wir haben uns vor Ort umgeschaut.
Baggern und bangen: So läuft‘s auf der Stammstrecken-Baustelle

Kommentare