+
Bei dem Brand an der Dachauer straße ließen drei Menschen ihr Leben.

Mögliches Motiv schockiert

Feuer in der Dachauer Straße: Warum mussten drei Menschen sterben?

Ärger über seine Nachbarn und die Zustände im Allgemeinen sollen einen 43-Jährigen dazu gebracht haben, sein Wohnhaus in der Dachauer Straße anzuzünden.

München - Er soll in einem großen Münchner Mietshaus in der Dachauer Straße einen Brand entfacht haben, der einen Vater und dessen zwei Töchter das Leben kostete: Der 43-Jährige muss sich seit Donnerstag vor dem Landgericht München I wegen dreifachen Mordes und schwerer Brandstiftung verantworten. 

Zum Prozessauftakt äußerte sich der Angeklagte mit libyscher und tunesischer Staatsangehörigkeit umfassend zu seiner Person - zu dem Feuer im November 2016 schwieg er. Sein Mandant bestreite die Tat, sagte Verteidiger Walter Lechner. 

Führte Ärger über Zustände im Haus zur Eskalation?

Der 43-jährige Angeklagte wohnte seit 2009 in dem Mietshaus in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs. Mit den Wohnverhältnissen im Haus habe sein Mandant - anders als es die Staatsanwaltschaft mit Blick auf das Motiv sieht - nie Probleme gehabt, so Lechner.

Die ersten Zeugen sollten am Donnerstagnachmittag aussagen. Laut Anklage hatte der 43-Jährige das Feuer aus Ärger über seine Nachbarn und die Zustände im Haus gelegt.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Maxvorstadt - mein Viertel“.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

16-Jähriger aus dem Raum München vermisst - zuletzt am Hauptbahnhof gesehen
Sorge um einen 16-Jährigen: Ein Jugendlicher aus dem Raum München ist verschwunden - er ist auf Medikamente angewiesen. Die Polizei hofft auf Hinweise.
16-Jähriger aus dem Raum München vermisst - zuletzt am Hauptbahnhof gesehen
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Mit einer ungewöhnlichen Aktion wirbt nun ein Fahrrad-Händler für die Beseitigung der gelben O-Bikes. Für jedes abgegebene Rad verspricht der Händler 100 Euro. 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Oktoberfest 2018 im Live-Ticker: Die sieben verrücktesten Wiesn-Fakten vor dem Anstich
Das 185. Oktoberfest startet am Samstag (22. September). Um 12 Uhr wird Münchens Oberbürgermeister die Wiesn mit dem Anstich des ersten Bierfasses eröffnen. Lesen Sie …
Oktoberfest 2018 im Live-Ticker: Die sieben verrücktesten Wiesn-Fakten vor dem Anstich
Stammstrecken-Chaos am Freitag: Bis zu 40 Minuten Verspätung, Zugwenden, Teilausfälle
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Stammstrecken-Chaos am Freitag: Bis zu 40 Minuten Verspätung, Zugwenden, Teilausfälle

Kommentare