Obdachloser hatte Tür aufgebrochen

Direkt aus der Wanne: Münchner stoppt Einbrecher

Splitterfasernackt vertrieb ein Münchner (47) am Donnerstag einen Einbrecher aus seiner Wohnung - durch sein bloßes Auftreten. Der obdachlose Täter hatte ihn gerade beim Baden gestört.

München - Am Donnerstag gegen 12.15 Uhr nahm ein 47-jähriger Münchner in seiner Wohnung in der Maxvorstadt gerade ein Bad, als er Geräusche an der Wohnungstür bemerkte. Er verließ das Bad, um nachzusehen. In diesem Moment öffnete sich die Wohnungstür und ihm stand ein unbekannter Mann gegenüber, der wortlos wendete und in aller Ruhe wieder das Treppenhaus hinabging.

Da der Senior nichts an hatte, konnte er dem Mann nicht folgen. Er rief die Polizei und gab eine Beschreibung des unbekannten Mannes durch. Sie passte auf einen polizeibekannten 72-jährigen Deutschen ohne Wohnsitz, der im Rahmen der Tatortbereichsfahndung in einem Cafe gefunden und vorläufig festgenommen wurde. Der Tatverdächtige konnte auf einer Wahllichtbildvorlage eindeutig als Täter des versuchten Wohnungseinbruchs erkannt werden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tag 10 des Oktoberfests: Darum tricksen die Imbissbuden bei ihrem Namen
Tag 10 auf dem Oktoberfest 2017. Was alles passiert, erfahrt ihr in unserem Live-Ticker. 
Tag 10 des Oktoberfests: Darum tricksen die Imbissbuden bei ihrem Namen
Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn
Als waschechte Münchnerin schaut auch Michaela May gern auf der Wiesn vorbei. Dabei greift sie in jedem Jahr zum Gewehr und liebt den typischen Duft des Festes.
Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
Wie sehen die Ergebnisse in der Stadt München aus? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen gibt es hier im Live-Ticker.
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Grüne und FDP sind die großen Gewinner der Bundestagswahl in München. Die Öko-Partei wurde in drei der 25 Stadtbezirke sogar stärkste Kraft. Die restlichen 22 Bezirke …
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer

Kommentare