Das Zivilgericht München II an der Denisstraße.

Polizei fahndet

Eingang von Gerichtsgebäude zerstört

Unbekannte haben versucht, in das Gebäude des Zivilgerichts München II an der Denisstraße einzudringen. Beim Einbruch zerstörten sie eine der massiven Glastüren. Sie wird momentan durch eine Holzverkleidung ersetzt.

München - Einer der Justiz-Wachtmeister hatte bei Dienstantritt am Freitag in der Früh die offen stehende Tür entdeckt und alarmierte sofort die Polizei. Weil es sich um ein öffentliches Gebäude handelt und die Bundestagswahl bevorstand, wurden die sechs Stockwerke durchkämmt. Eine Hundertschaft der Polizei und ein Sprengstoffhund waren im Einsatz. Das Tier fand jedoch kein explosives Material. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen offenbar nichts. Nach der Durchsuchung durften die Mitarbeiter wieder in ihre Büros. Viele gingen anfangs mit einem leicht mulmigen Gefühl an ihre Arbeit. Die Ermittlungen der Polizei ergaben zunächst keine Hinweise auf einen oder mehrere Täter. Die Spurensicherung untersuchte die Tür auf mögliche Fingerabdrücke. Unter den Obdachlosen, die in umliegenden Hauseingängen nächtigen, hatte niemand etwas von dem Vorfall bemerkt.

wal

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lage auf der Stammstrecke hat sich normalisiert
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Lage auf der Stammstrecke hat sich normalisiert
Unfall auf der A95 im Schneetreiben - drei Verletzte
Am Samstagnachmittag ist es auf der A95 zu einem Verkehrsunfall mit drei leicht Verletzten gekommen.
Unfall auf der A95 im Schneetreiben - drei Verletzte
Warum tragen die Bäume im Englischen Garten Jacken? Das steckt dahinter
Es scheint, als hätten Bäume sich Jacken zugelegt, aber am Dezemberfrost kann das wohl nicht liegen. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund.
Warum tragen die Bäume im Englischen Garten Jacken? Das steckt dahinter
Soziale Hilfswerke: Mitgliederfang auf Provisionsbasis
Soziale Hilfswerke wie die Johanniter springen da ein, wo die staatliche Hilfe lückenhaft bleibt. Dafür sind sie auf Spenden angewiesen. Die Anwerbung von …
Soziale Hilfswerke: Mitgliederfang auf Provisionsbasis

Kommentare