Verletzte einfach liegen gelassen

Fahrerflucht: Pkw rammt Radfahrerin und flüchtet

München - Unglaublich: Ein Kombi-Fahrer stieß am Mittwochabend in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einer Radfahrerin zusammen. Doch anstatt sich um die verletzte Frau zu kümmern, flüchtete der Fahrer.

Eine 29-Jährige Münchnerin fuhr am Mittwochabend mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg in der Paul-Heyse-Unterführung. Als die Ampel grün zeigte, fuhr sie in die Kreuzung der Arnulfstraße ein. Zur gleichen Zeit bog ein Kombi-Fahrer mit Wiesbadener Kennzeichen (WI-?) mit seinem Fahrzeug nach rechts ab und stieß mit der Radfahrerin zusammen.

Die Frau stürzte dabei und verletzte sich. Nach ihren Angaben fuhr der Pkw noch um ihr Rad herum in die Arnulfstraße ein und hielt nach wenigen Metern an. Doch dann fuhr er nach plötzlich weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Die 29-Jährige begab sich selbst zum Arzt. Anschließend zeigte sie den geflüchteten Fahrer bei der Polizeiinspektion am Hauptbahnhof an.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen, da sich der Pkw-Fahrer vom Unfallort entfernte, ohne seiner gesetzlichen Verpflichtung als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bedrohliche Situation am Hauptbahnhof: Abgebrochene Flasche an den Hals gedrückt 
Mit einem abgebrochenen Flaschenhals bedrohte ein Mann eine 19-Jährige. Er hielt ihr das Glas an den Hals. 
Bedrohliche Situation am Hauptbahnhof: Abgebrochene Flasche an den Hals gedrückt 
Stadt stellt Millionen für Hundehaus zur Verfügung
Das Tierheim kann mit dem Bau des neuen Hundehauses loslegen. Der Stadtrat hat gestern einen Zuschuss von 2,7 Millionen Euro für insgesamt drei Projekte genehmigt.
Stadt stellt Millionen für Hundehaus zur Verfügung
Chef von Mieterverein: Preisbremse ist nicht optimal, aber...
Trotz Mietpreisbremse wird Wohnen in München immer teurer. Am Mittwoch entscheidet das Landgericht über ihre Zukunft. Der Chef des Mietervereins mahnt.
Chef von Mieterverein: Preisbremse ist nicht optimal, aber...
Prozess nach Justizpanne neu aufgerollt: Angeklagter äußert sich erstmals
Nachdem das Urteil wegen versuchten Totschlages wegen einer Justizpanne zurückgewiesen wurde, stand der Angeklagte am Dienstag wieder vor Gericht. Dort äußerte er sich …
Prozess nach Justizpanne neu aufgerollt: Angeklagter äußert sich erstmals

Kommentare