Einsatz in Neuhausen

Öl fängt Feuer: Küche komplett ausgebrannt

München - Weil ein Topf mit heißem Öl Feuer gefangen hat, musste am Dienstagnachmittag in Neuhausen die Feuerwehr anrücken. Dort brannte die Küche einer 25-Jährigen komplett aus.

Wie die Polizei berichtet, kam es am Dienstag, 19.07.2016 gegen 14.45 Uhr, zu einem Küchenbrand in einer Wohnung in der Schellingstraße in der Maxvorstadt.

Die 25-jährige Wohnungsmieterin hatte einen Topf mit Öl auf die Herdplatte gestellt. Als sie einen Moment nicht aufpasste, entzündete sich schließlich das Öl. Die Flammen griffen auf den Dunstabzug und die Küchenoberschränke über. Die 25-Jährige konnte den Brand selbst nicht löschen und verließ mit ihrem Kind schnellstmöglich die Wohnung.

Ein Passant rief die Feuerwehr, die den Brand löschen konnte. Die Küche brannte fast komplett aus. Die Wohnung kann aktuell nicht bewohnt werden. Außerdem wurden das Treppenhaus und die Fassade durch Ruß und Rauch entsprechend in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden liegt bei mehreren zehntausend Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viertel-Politiker sind für das Hellabrunner Parkhaus
Der Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching hat sich mehrheitlich für den umstrittenen Bau eines Parkhauses am Tierpark Hellabrunn positioniert. Allerdings ist diese …
Viertel-Politiker sind für das Hellabrunner Parkhaus
Raumnot an der Rotbuchenschule: „Die Stadt hat uns vergessen“ 
Die eklatanten Raumnöte an einer Harlachinger Grundschule lassen die Eltern nicht zur Ruhe kommen. Bei der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses machten sie ihrem …
Raumnot an der Rotbuchenschule: „Die Stadt hat uns vergessen“ 
Anwohner kämpfen gegen Kulturhaus Milbertshofen
So geht’s nicht weiter! Das ist die Botschaft einiger Anwohner, die zur Bürgerversammlung in Milbertshofen-Am Hart gekommen sind. Ihr Ärger richtet sich gegen das …
Anwohner kämpfen gegen Kulturhaus Milbertshofen
Zum 60.: So geht‘s dem Münchner Millionen-Buberl heute
Thomas Helmut Seehaus hätte eigentlich nur Helmut heißen sollen. Aber dann wurde er berühmt: Mit seiner Geburt erreichte München im Dezember 1957 die magische Zahl von …
Zum 60.: So geht‘s dem Münchner Millionen-Buberl heute

Kommentare