+
Hinter der Fassade lärmen die Bagger. Links die Schellingstraße. 

Im Uni-Viertel

Grundsteinlegung des Philologicums  - Palast der Bücher

München - Als „deutliches Signal zur Förderung der Geisteswissenschaften“ will Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle (CSU) den Neubau verstanden wissen, der am Eck Ludwig-/Schellingstraße heranwächst.

Am Donnerstag war Grundsteinlegung des „Philologicums“, der neuen Zentralbibliothek für die philologischen Fächer der Ludwig-Maximilians-Universität. Das Gebäude, in dem einst Seminarräume, Büros und die Studiobühne der Theaterwissenschaft untergebracht waren, ist völlig entkernt, nur die denkmalgeschützte Fassade blieb stehen. Dahinter, so Spaenle, solle nun ein moderner Arbeits- und Lernort mit rund 450 000 Buchbänden entstehen. Das werde die Attraktivität des Studienangebots erhöhen und den Wissenschaftsstandort München stärken. Der Freistaat lässt sich das Projekt 38 Millionen Euro kosten.

sc

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Lkw-Unfall: Mittlerer Ring ist dicht
Auf dem Mittleren Ring ist am Dienstagmorgen ein Lastwagen verunglückt. Seit dem Unfall bilden sich lange Staus, die vor allem Pendler treffen.
Nach Lkw-Unfall: Mittlerer Ring ist dicht
Tag 11 des Oktoberfests: Wir rechnen vor, wie viel Geld Familien heute sparen
Tag 11 auf dem Oktoberfest 2017. Heute ist Familientag und heute vor 37 Jahren passierte das Oktoberfestattentat. Alle Wiesn-News im Live-Ticker. 
Tag 11 des Oktoberfests: Wir rechnen vor, wie viel Geld Familien heute sparen
Harte Arbeit unter der Erde: Er hält das Grundwasser sauber
Eric Baisi arbeitet im Untergrund - denn er ist Kanalinspekteur. Wir haben ihn bei seiner speziellen Arbeit begleitet. 
Harte Arbeit unter der Erde: Er hält das Grundwasser sauber
Tag 10 des Oktoberfests: Darum tricksen die Imbissbuden bei ihrem Namen
Tag 10 auf dem Oktoberfest 2017. Was alles passiert, erfahrt ihr in unserem Live-Ticker. 
Tag 10 des Oktoberfests: Darum tricksen die Imbissbuden bei ihrem Namen

Kommentare