+
Retter betreuten den Schwerverletzten, der unter dem Bus eingeklemmt war.

Radler war unter Fahrzeug geraten

Schwerer Unfall am Königsplatz: Mann mit Beinen unter Bus eingeklemmt

Ein Mann ist am Freitag bei einem Unfall am Königsplatz schwer verletzt worden. Er war mit seinem Rad unter einen Bus geraten - und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

München - Am Freitagnachmittag ist es am Königsplatz zu einem schweren Unfall gekommen - involviert waren ein Radler und ein Bus.

Nach Informationen der Berufsfeuerwehr München geriet ein 80 Jahre alter Radfahrer gegen 16 Uhr unter einen Bus, seine Beine wurden unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst eilten zum Unfallort, sicherten die Einsatzstelle und betreuten den verunglückten Mann. 

Um den 80-Jährigen zu befreien, musste der Bus mit Lufthebern angehoben werden. Ein Notarztteam versorgte den Schwerverletzten noch am Unfallort, dann wurde er in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht. 

Während des Einsatzes war die Unglücksstelle gesperrt. Die Polizei ermittelt nun den Unfallhergang. 

Erst im Mai dieses Jahres war es in München zu einem tragischen Rad-Unfall gekommen, den die kleine Loreeley (9) nicht überlebte.

Lesen Sie auch: Express-Bus und Auto stoßen zusammen: Mehrere Verletzte - B2 gesperrt

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf der A99: BMW-Fahrer (24) baut schweren Unfall - Auto ruft selber Feuerwehr
Ein BMW-Fahrer verliert zwischen A99 und A96 bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Den Notruf muss er nicht selbst rufen.
Auf der A99: BMW-Fahrer (24) baut schweren Unfall - Auto ruft selber Feuerwehr
Ist das die gruseligste Immobilie der ganzen Stadt?
Nett sieht es aus – das kleine Haus an der Muspillistraße in Oberföhring. Und bald wird auch jemand in die renovierten Räume im ersten Stock einziehen. Ängstlich darf …
Ist das die gruseligste Immobilie der ganzen Stadt?
Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Das Gebrauchtwarenhaus des Weißen Raben in Sendling ist vom Abriss bedroht – an der Bavariastraße könnten Wohnungen oder ein Hotel entstehen. Das Sozialunternehmen sucht …
Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Silvesterrakete am Marienplatz in die Menge gefeuert - Jetzt fiel das Urteil
Ihr verantwortungsloser Umgang mit einer Silvesterrakete hatte für eine 28-Jährige Frau ein Nachspiel. Sie brachte in München viele Menschen in Gefahr.
Silvesterrakete am Marienplatz in die Menge gefeuert - Jetzt fiel das Urteil

Kommentare