+
Mit viel  Manneskraft wurde die Tram ins Gleis zurückgehoben.

Zwischen Hauptbahnhof und Karolinenplatz

Kollision am Lenbachplatz: Tram springt aus dem Gleis

  • schließen

München - Zwei Trambahnen hatte am Dienstag gegen 16 Uhr eine folgenschwere Begegnung. Als sie aneinander vorbeifuhren, verhakten sie sich ineinander. Die Folge: Stundenlanges Chaos.

Ausgerechnet auf dem Streckenabschnitt zwischen Hauptbahnhof und Karolinenplatz ging am Dienstagnachmittag für circa eine Stunde gar nichts mehr. Gegen 16.15 Uhr fuhren zwei Trambahnen so nah aneinander, dass sie sich berührten. 

Dadurch verhakten sich die beiden Trambahnen und hüpften auf Höhe des Lenbachplatzes aus den Schienen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr München konnten sich in aller Ruhe das Unfallszenario ansehen. Alle nötigen Sicherungsmaßnahmen wurden bereits von den Mitarbeitern der MVG durchgeführt.

Einem der beiden Trambahnfahrer saß der Schreck tief in den Knochen: Die Rettungswagenbesatzung betreute ihn, bis das Kriseninterventionsteam übernahm.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr krempelten die Ärmel hoch und packten gleich an: Eine Tram wurde zurückgestoßen und sprang dabei wieder in die Schienen. 

Den zweiten Wagon mussten sie allerdings mit Hebekissen anheben und mit Muskelkraft in das Schienenbett drücken. 

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Die MVG stellte kostenlose Taxis in dem Zeitraum, die die technische Bergung in Anspruch nahm, für die Fahrgäste bereit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Baustelle am Sendlinger Tor: Jetzt rollen die Bagger an
Sechs Jahre Lärm: Das erwartet die Bürger künftig am Sendlinger Tor. Die MVG startete am Montagvormittag die große Baustelle. Wir erklären, was passiert und wie es …
Baustelle am Sendlinger Tor: Jetzt rollen die Bagger an
A99 wird Dauerbaustelle: Das kommt auf die Autofahrer zu
Dem Autobahnring zwischen den Kreuzen München-Ost und München Nord steht eine umfangreiche Sanierung bevor, die sich über drei Jahre hinziehen wird. Was alles geplant …
A99 wird Dauerbaustelle: Das kommt auf die Autofahrer zu
Amok-Denkmal statt Obststandl: Händler fürchtet um Existenz
Beim Amoklauf am OEZ konnte ein Obsthändler nur knapp sein Leben retten. Nun bedroht das geplante Denkmal für die Opfer seine Existenz.
Amok-Denkmal statt Obststandl: Händler fürchtet um Existenz
Krach um die neue Rumpel-Tram
München - Anwohner an der Linie 17 klagen über Lärm und Erschütterungen, ausgelöst durch die neuen Münchner Trambahnen. Tatsächlich sagen Münchner Verkehrsgesellschaft …
Krach um die neue Rumpel-Tram

Kommentare