Schlägerei am Alten Botanischen Garten

Männer mit abgebrochenen Bierflaschen attackiert

München - Schlägerei am Alten Botanischen Garten: Erst stritt sich dort eine Gruppe von Männern untereinander, dann gingen sie auf eine andere Gruppe los.

Aus bislang noch nicht näher bekannten Gründen kam es am Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, in einer Gruppe afghanischer Flüchtlinge zu einem Streit mit Tätlichkeiten. Die Sache eskalierte und verlagerte sich in Richtung einer Gruppe Iraner, die sich unweit des ursprünglichen Tatortes befanden. 

Im weiteren Verlauf schlugen mehrere Personen aus der Gruppe der Afghanen die Hälse von Bierflaschen ab und traktierten damit die Iraner. Dabei erlitten drei Personen Stich- und Schnittverletzungen u.a. im Brust- und Kopfbereich sowie an Armen und Rücken. Die Verletzten kamen in verschiedene Kliniken. Nach ambulanter Behandlung konnten sie diese jedoch wieder verlassen. 

Die Angreifer wurden im Rahmen der Sofortfahndung am Hauptbahnhof angetroffen und vorläufig festgenommen. Sie müssen sich nun vor dem Ermittlungsrichter verantworten. Alle Beteiligten sind im Alter von 16 bis 31 Jahren.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum raste am Montag morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
München - Reihenweise Wagen rasen mit Blaulicht durch die Münchner Straßen. Solche Szenen sorgen bei Bürgern immer wieder für Beunruhigung. Wir erklären, was …
Warum raste am Montag morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
Perfekt: Der Arnulfsteg wird gebaut
Die Zukunft des Arnulfstegs war ungewiss. Das Projekt wurde verschoben, obwohl Anfang des Jahres schon mit dem Bau begonnen werden sollte. Nun gibt es eine Wende.    
Perfekt: Der Arnulfsteg wird gebaut
Eine Schande: So viel Essen schmeißen die Münchner täglich weg!
Täglich werden in München 168 Tonnen Essen weggeworfen. Der Ernährungsminister schlägt Alarm. Lesen Sie hier die Fakten, die Probleme, die Lösungen.
Eine Schande: So viel Essen schmeißen die Münchner täglich weg!
Dieser Super-Vogel soll jetzt die Tauben am Stachus verjagen
Tauben fühlen sich im Stachus-Untergeschoss wohl und das ist leider ein Problem. Der Taubendreck ist eklig und die Vögel eine rechte Plage. Ein Wüstenbussard soll nun …
Dieser Super-Vogel soll jetzt die Tauben am Stachus verjagen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion