Überfall am frühen Morgen

Mann will 15-Jährige in Münchner Park vergewaltigen

München - Ein Mann hat sich im Alten Botanischen Garten erst an eine 15-Jährige herangemacht und sie gefragt, ob sie sich Geld verdienen will. Dann wollte er das Mädchen zum Sex zwingen. 

Wie die Polizei berichtet, saß die 15-jährige Münchnerin am Mittwoch gegen 4.20 Uhr auf einer Parkbank im Alten Botanischen Garten. Der 23-Jährige setzte sich zu ihr und begann sie unsittlich zu berühren. Er fragte sie laut Polizei, ob sie sich nicht Geld verdienen wolle. 

Für die 15-Jährige war dies eine eindeutige sexuelle Anspielung. Grund genug, sich schnell zu entfernen. Dies gelang ihr aber nicht, da ihr der Mann folgte und er sie erneut unsittlich berührte. Schließlich kam es zu einem Gerangel und beide verloren das Gleichgewicht und fielen in ein Gebüsch.

Jetzt versuchte der 23-Jährige, ihr die Hose herunter zu ziehen. Die 15-Jährige schrie laut, so dass ein Passant auf die Situation aufmerksam wurde. Er eilte zu dem Gebüsch, woraufhin der 23-Jährige flüchten wollte. Der 26-jährige Passant konnte den 23-Jährigen schließlich festhalten. 

Durch einen weiteren Zeugen konnte die Polizei verständigt werden und der 23-jährige Asylbewerber aus Pakistan wurde festgenommen. Die Ermittlungen wurden von der Münchner Kriminalpolizei übernommen.

kg

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
München - Wegen einer defekten Kaffeemaschine an Bord ist eine Lufthansa-Maschine am Donnerstag außerplanmäßig auf Zypern gelandet.
Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Das alljährliche Straßenbauprogramm in den Sommerferien verlangt den Autofahrern heuer besonders viel Geduld ab. Wir haben aufgelistet, wo die schlimmsten Staufallen …
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
So ehrt München den „roten Schorsch“
Alt-OB Georg Kronawitter, der im April 2016 verstorben ist, soll bald eine besondere Ehrung der Stadt zuteil werden. Der Ältestenrat der Stadt soll dies am Freitag auf …
So ehrt München den „roten Schorsch“
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Heute hat es München im Feierabendverkehr erwischt: Wegen eines Feueralarms musste der Luise-Kiesselbach-Tunnel gesperrt werden. Die Folge: Mega-Stau.
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion