Die Elisenstraße auf Höhe des alten Botanischen Garten

Unachtsamer Fußgänger

Maxvorstadt: Freisinger von Auto erfasst - leicht verletzt

  • schließen

München - Ein junger Mann aus Freising ist am Freitag von einem Auto erfasst worden, nachdem er ohne auf den Verkehr zu achten auf die Straße gelaufen war. 

Am Freitag gegen 23.55 Uhr war ein Freisinger (28) in der Maxvorstadt unterwegs. Er lief auf dem Gehweg der Elisenstraße auf Höhe des alten Botanischen Gartens und wollte dort die Straße überqueren. Laut Polizei achtete der Mann dabei nicht auf den Verkehr und lief einfach los. Ein 31-Jähriger fuhr mit seinem BMW Mini gerade auf der Elisenstraße als der Fußgänger unmittelbar vor seinem Auto die Fahrbahn betrat. 

Der 31-jährige Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern  und rammte den Fußgänger, der dabei leicht verletzt wurde. Der Autofahrer blieb beim Zusammenstoß unverletzt. Der 28-Jährige Mann aus Freising wurde nach dem Unfall vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Am Mini entstand ein Schaden von rund 1500 Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lage auf der Stammstrecke hat sich normalisiert
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Lage auf der Stammstrecke hat sich normalisiert
Unfall auf der A95 im Schneetreiben - drei Verletzte
Am Samstagnachmittag ist es auf der A95 zu einem Verkehrsunfall mit drei leicht Verletzten gekommen.
Unfall auf der A95 im Schneetreiben - drei Verletzte
Warum tragen die Bäume im Englischen Garten Jacken? Das steckt dahinter
Es scheint, als hätten Bäume sich Jacken zugelegt, aber am Dezemberfrost kann das wohl nicht liegen. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund.
Warum tragen die Bäume im Englischen Garten Jacken? Das steckt dahinter
Soziale Hilfswerke: Mitgliederfang auf Provisionsbasis
Soziale Hilfswerke wie die Johanniter springen da ein, wo die staatliche Hilfe lückenhaft bleibt. Dafür sind sie auf Spenden angewiesen. Die Anwerbung von …
Soziale Hilfswerke: Mitgliederfang auf Provisionsbasis

Kommentare