+
Eine Seniorin verlor ein ganzes Vermögen (Symbolbild).

Geld ins Ausland überwiesen

Falsche Polizisten betrügen Rentnerin um ihr Vermögen - Bankkauffrau rettet anderes Opfer

Falsche Polizeibeamte haben eine Rentnerin um mehrere zehntausend Euro betrogen. In einem zweiten Fall konnte der Betrug noch verhindert werden.

München - Falsche Polizeibeamte haben im Stadtteil Maxvorstadt mehrere zehntausend Euro erbeutet. Sie überredeten eine betagte Rentnerin, das Geld auf ein Konto im Ausland zu überweisen.

Laut Polizei konnte ein falscher Polizeibeamte durch eine geschickte Gesprächsführung die Rentnerin überzeugen, ihm Schmuck und wertvolle Uhren auszuhändigen. Der Täter behauptete, dass die Wertsachen vor möglichen Einbrechern gesichert werden müsste. Am folgenden Tag meldete sich erneut ein falscher Beamter bei der Rentnerin und überredete sie, mehrere zehntausend Euro auf ein Konto in der Türkei zu überweisen. 

Bankmitarbeiterin gibt Überweisung nicht frei

In einem zweiten Fall konnte dies von einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin verhindert werden. Sie gab eine Überweisung in einer Höhe von ebenfalls mehreren zehntausend Euro nicht frei. Auch in diesem Fall wäre eine ältere Dame ein Opfer von falschen Polizisten geworden.

Die Polizei München warnt in diesem Zusammenhang vor diesem falschen Beamten. Die Polizei würde auf keinen Fall Personen am Telefon dazu auffordern, Geld oder Wertgegenstände zu überweisen oder auszuhändigen. Bei Zweifel an der Echtheit der Beamten sollte der Notruf 110 gewählt werden.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich in Obersendling. Doch in diesem Fall konnte eine 85-Jährige die Täter entlarven.

sch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chaos bei S-Bahn: Reiter spricht von „Wahnsinn“ - OB-Kandidatin: „Schafft nur ihr“
S-Bahn-Störung in München: Am Donnerstag kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen. Die OB-Kandidatin der Grünen wütet auf Twitter. Auch OB Reiter schimpfte. 
Chaos bei S-Bahn: Reiter spricht von „Wahnsinn“ - OB-Kandidatin: „Schafft nur ihr“
Liebesnest von Weltstar (†45) steht zum Verkauf - Besitzerin macht ein überraschendes Geständnis
Er war einer der größten Rockstars der 80er-Jahre und eine wahre Ikone. Außerdem lebte er im Münchner Glockenbach-Viertel. Jetzt steht sein einstiges Liebesnest zum …
Liebesnest von Weltstar (†45) steht zum Verkauf - Besitzerin macht ein überraschendes Geständnis
Monika Gruber beschimpft? Riesen-Krach nach Auftritt in München - ein weiterer Prominenter ist involviert
Mega-Zoff am Deutschen Theater in München: Monika Gruber soll vom Chef beschimpft worden sein. Auch ein weiterer bekannter Künstler ist Teil des Streits.
Monika Gruber beschimpft? Riesen-Krach nach Auftritt in München - ein weiterer Prominenter ist involviert
Mann belauscht Tram-Gespräch, das ihm gar nicht gefällt - dann rastet er komplett aus
Die Polizei München sucht nach einem Vorfall am Sendlinger-Tor-Platz nach Zeugen. Zwei Männer wurden aufgrund ihrer Sprache von einem Dritten angefeindet.
Mann belauscht Tram-Gespräch, das ihm gar nicht gefällt - dann rastet er komplett aus

Kommentare