+
Mehrere Kilogramm Cannabis hat die Polizei in einem herrenlosen Koffer sicher gestellt. (Symbolbild)

Täter festgenommen

Drogenkoffer in Fernbus gefunden: Polizei schlägt in Arnulfstraße zu

Einen herrenlosen Koffer mit mehreren Kilogramm Marihuana hat die Polizei in einem Fernbus gefunden. Mittlerweile ist der Täter ermittelt - es ist nicht sein einziges Vergehen.

München - In einem Fernbus an der Haltestelle Arnulfstraße hat die Polizei einen herrenlosen Koffer mit mehreren Kilogramm Marihuana gefunden. Die Ermittlungen führten nun zur Festnahme des Besitzers.

Gefunden hat die Polizei den Koffer, laut Pressebericht, bereits am 7. Februar - und den Besitzer schon vor dem Fund festgenommen. Der 40-jährige Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland wurde bereits bei einer Kontrolle wegen Urkundenfälschung und unerlaubter Einreise festgenommen.

Drogenbeauftragte: Kommunale Suchthilfe braucht mehr Geld

Die weiteren Ermittlungen ergaben nun, dass es sich bei dem Mann um den Besitzer des Drogenkoffers handelt. Er wurde nun zusätzlich wegen illegalen Handels mit Cannabis angezeigt. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angst vor „Party-Horror“: Gärtnerplatz-Anwohner protestieren gegen neue Fußgängerzone
Am Gärtnerplatz in der Isarvorstadt in München ist immer viel los. Doch der Plan das Areal um den Gärtnerplatz für Autos zu sperren und nur für Fußgänger zu öffnen, …
Angst vor „Party-Horror“: Gärtnerplatz-Anwohner protestieren gegen neue Fußgängerzone
S-Bahn: Wieder Störung im Münchner Osten - Folgen bis in die Nacht spürbar
Viele Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie über alle News zur Münchner …
S-Bahn: Wieder Störung im Münchner Osten - Folgen bis in die Nacht spürbar
Horror auf der Heimfahrt - Zwei Frauen im Auto missbraucht
Sie haben sich ein Taxi gerufen, um sicher nach Hause zu kommen – doch die Gefahr lauerte im Auto! Zwei junge Frauen haben auf der Heimfahrt einen Horror erlebt. 
Horror auf der Heimfahrt - Zwei Frauen im Auto missbraucht
Münchnerin (17) steigt bei angeblichem Taxifahrer in Auto - plötzlich hält er und vergewaltigt sie
Eine schreckliche Heimfahrt musste eine Münchnerin (17) am Sonntag erleben: Der vermeintliche Taxifahrer, zu dem sie ins Auto gestiegen war, verging sich an ihr.
Münchnerin (17) steigt bei angeblichem Taxifahrer in Auto - plötzlich hält er und vergewaltigt sie

Kommentare