Vom Täter fehlt jede Spur

Pkw-Fahrer flüchtet vor Polizei - erst mit dem Auto, dann zu Fuß

München - Ein Autofahrer ist am Dienstagabend vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Dabei beging er mehrere Straftaten und Ordnungswidrigkeiten. Schließlich ließ er den Wagen stehen und entkam zu Fuß. 

Am Dienstag gegen 23.40 Uhr wollten Polizeibeamte der Inspektion 12 in der Augustenstraße den Fahrer eines VW Golf kontrollieren. Der derzeit noch unbekannte Pkw-Lenker hielt jedoch nicht an, sondern flüchtete vor der Kontrolle. Auf seiner Flucht, bei der er mehrere rote Ampel überfuhr, sowie entgegen der Fahrtrichtung in Einbahnstraßen unterwegs war, beschädigte er noch einen geparkten Pkw und durchbrach eine geschlossene Schranke an der Heßstraße. In der Verlängerung der Heßstraße ließ er das Fahrzeug schließlich stehen. Der Fahrer sowie der Beifahrer flüchteten zu Fuß.

Die Personalien sind derzeit noch unbekannt, entsprechende Ermittlungen laufen. Das Unfallfahrzeug wurde zur Spurensicherung abgeschleppt, der entstandene Sachschaden dürfte sich auf insgesamt mehrere tausend Euro belaufen.

Zeugenaufruf der Polizei:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Am Dienstagabend kam es in einer S3 am Hauptbahnhof zu einer brutalen Tat. Mehrere Jugendliche attackierten einen 63-Jährigen.
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Entblößte Männer belästigen Jugendliche - zwei abstoßende Fälle in der U1
Davor hat jede Frau Angst: In der U1 entblößten sich in den vergangenen Tagen gleich zwei Männer. Auch in Untermenzing gibt es aktuelle Belästigungen. 
Entblößte Männer belästigen Jugendliche - zwei abstoßende Fälle in der U1
Bedrohliche Situation am Hauptbahnhof: Abgebrochene Flasche an den Hals gedrückt 
Mit einem abgebrochenen Flaschenhals bedrohte ein Mann eine 19-Jährige. Er hielt ihr das Glas an den Hals. 
Bedrohliche Situation am Hauptbahnhof: Abgebrochene Flasche an den Hals gedrückt 
Stadt gibt Millionen für Hundehaus aus - Bayernpartei kritisiert das als zu luxuriös
Das Tierheim kann mit dem Bau des neuen Hundehauses loslegen. Der Stadtrat hat gestern einen Zuschuss von 2,7 Millionen Euro für insgesamt drei Projekte genehmigt.
Stadt gibt Millionen für Hundehaus aus - Bayernpartei kritisiert das als zu luxuriös

Kommentare