Sie wählte den Notruf

Schon wieder! Exhibitionist belästigt 20-Jährige in der U-Bahn

Erneut hat ein Exhibitionist in der U-Bahn eine junge Frau belästigt. Auch diesmal setzte er sich ihr gegenüber, schaute sie an und befriedigte sich selbst. 

München - Am Mittwoch, 28. März gegen 13.30 Uhr, stieg eine 20-jährige Münchnerin am Goetheplatz in die U3/U6 und fuhr in Richtung Innenstadt. Ein bislang unbekannter Mann stieg ebenfalls mit ein und setzte sich ihr gegenüber hin. Die 20-Jährige war zunächst mit ihrem Handy beschäftigt. Als sie am U-Bahnhof Odeonsplatz kurz aufsah, bemerkte sie, dass der Mann sein Genital entblößt hatte und mit Blickkontakt zu ihr daran manipulierte. 

Erst am 25. März hatte sich ein Mann in der U6 an der Giselastraße entblößt und eine Studentin belästigt. 

Die junge Frau stieg an der nächsten Haltestelle (Universität) aus und auch der Mann stieg mit aus und folgte ihr bis zur Amalienstraße. Geistesgegenwärtig verständigte die 20-Jährige über Notruf die Polizei. Der Mann entfernte sich daraufhin in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung verlief ergebnislos. 

Täterbeschreibung der Polizei München

Männlich, ca. 185 cm groß, ca. 30 Jahre alt, schlanke, athletische Figur, kantige Kieferknochen, kurze, schwarze Haare, Drei-Tage- Bart, gepflegtes Äußeres, bekleidet mit einer dunkelbauen Jeans mit Knöpfen, weißem Pullover mit Filzaufnähern (u.a. New York) und einem khakifarbenen Parka mit Fellkapuze. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © MVG

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Chaos am Morgen: Verspätungen auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
S-Bahn-Chaos am Morgen: Verspätungen auf der Stammstrecke
Bewohner in Angst: Was passiert nun mit dem Arabella-Haus?
Am 2. Mai erfahren die Mieter, wie es mit dem Wahrzeichen im Münchner Osten weitergeht. Wird es abgerissen? Oder lediglich nur saniert? 
Bewohner in Angst: Was passiert nun mit dem Arabella-Haus?
Stadtrat verabschiedet neues Verkehrskonzept - Das ist das Ziel
Null Tote und null Schwerverletzte – so lautet das erklärte Ziel des neuen Verkehrssicherheitskonzepts, das der Stadtrat am Dienstag beschlossen hat. Ist das zu …
Stadtrat verabschiedet neues Verkehrskonzept - Das ist das Ziel
Auf Gelände von verlassener Schule: Anbau in Flammen
Auf dem Gelände einer verlassenen Schule in Sendling-Westpark hat es am Dienstagabend gebrannt. Die Feuerwehr rückte an.
Auf Gelände von verlassener Schule: Anbau in Flammen

Kommentare