+
Das verdächtige Objekt: Erkennen Sie, was das ist?

Polizei sucht Pärchen

Sprengstoff-Fehlalarm: Erkennen Sie was das ist?

München - Verdächtig kam Zeugen ein Pärchen vor, das sich an einem Verkehrsschild in der Karlstraße zu schaffen machte und dort einen seltsamen Metallzylinder montierte. Die alarmierte Polizei klärte den Fall - mit überraschendem Ergebnis.

Wie die Polizei mitteilt, wurde ein unbekanntes Pärchen dabei beobachtet, wie es zwischen zwei Verkehrsschildern einen zylindrischen Gegenstand mit Klebeband befestigte. Polizeibeamte sperrten den Bereich um das Schild in der Karlstraße ab und untersuchten den Gegenstand auf Sprengstoff. Danach konnte Entwarnung gegeben werden: Bei dem Zylinder handelte es sich um einen Zielpunkt einer Geocoaching-Route.

Die Ermittlungen nach dem unbekannten Pärchen, das den verdächtigen Zylinder angebracht hatte, dauern noch an.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Optimolwerk: Jetzt sprechen die Club-Betreiber zum Party-Aus
Schon in wenigen Wochen ist das Optimolwerk als Kultur-Areal Münchner Partygänger-Geschichte. Das sagen die Betreiber der Clubs Do Brasil und Rumours dazu.
Optimolwerk: Jetzt sprechen die Club-Betreiber zum Party-Aus
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Der Kita-Finder, die 2015 eingeführte Anmeldeplattform für Münchner Kindertagesstätten im Internet, soll besser werden. Unter anderem sollen Eltern zwischendurch über …
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Größter illegaler Tiertransport: Über 800 Nager nun in München
Die Polizei hat auf einem Autobahnparkplatz in der Oberpfalz einen illegalen Tiertransport mit mehr als 7000 Tieren gestoppt. Über 800 Tiere wurden nun nach München …
Größter illegaler Tiertransport: Über 800 Nager nun in München
Achtlos weggeworfen: Riesenärger um Hundekot-Beutel
Immer häufiger landen Hundekot-Beutel nicht im Mülleimer, sondern auf dem Boden oder Bänken. Das verärgert vor allem die Anwohner. Wiederholungstätern droht eine saftige …
Achtlos weggeworfen: Riesenärger um Hundekot-Beutel

Kommentare