+
Im Postpalast /runte Kuppel) finden jedes Jahr Veranstaltungen statt. Wenn die Rotunde zum Hotel wird, wäre damit wohl Schluss. Die CSU will das verhindern.

Streit um Hotel-Pläne

CSU in der Maxvorstadt will keine Edel-Herberge im Postpalast

  • schließen

Die im Volksmund „Postpalast“ genannte Rotunde an der Arnulfstraße soll für die Bürger zugänglich bleiben. Das wird die CSU-Fraktion im Bezirksausschuss (BA) Maxvorstadt in der Sitzung am Dienstag beantragen.

München - In dem ehemaligen Paketzustellamt soll ein Hotel entstehen. Das Projekt ist umstritten. Wie berichtet, ist unlängst ein Bauantrag bei der Verwaltung eingegangen, der eine Nutzungsänderung der Rotunde in ein Hotel vorsieht. Geplant sind 270 Zimmer sowie eine dreigeschossige Tiefgarage mit 300 Stellplätzen, außerdem ein Bürokomplex mit knapp 550 Arbeitsplätzen. Zudem soll eine neue Riegelbebauung im Innenhof entstehen. Insgesamt ist die Rede von 120 neuen Wohnungen und Gewerbeflächen. Die Stadt hatte 2010 mit Vorbescheid das Hotel genehmigt. 2015 fiel der Grundsatzbeschluss für einen Bebauungsplan.

Hotel stößt auf Unverständnis

Erst vor Kurzem hatten der Bezirksausschuss und die Stadtrats-Grünen sich gegen die Idee gewehrt, vor allem das Hotel stößt auf Unverständnis. Die Fraktion fordert die Verwaltung auf, die Hotel-Pläne zu überdenken. Schließlich könnte bei einem Verzicht auf die Luxusherberge mehr Raum für neue Wohnungen entstehen.

Die CSU im BA will nun die Rotunde als bedeutendes und prägendes Denkmal in der Maxvorstadt für die Öffentlichkeit erhalten. Planungssprecherin Britta Gürtler: „Der große Veranstaltungssaal stand bisher zum Beispiel als Hippodrom während der Wiesn zur Verfügung. Wir wollen, dass die Bürger auch künftig einen Blick ins Gebäude werfen können.“

Der Bauherr, die Intown-Gruppe, betont, dass die Rotunde – dann als Hotel – „weiterhin zugänglich sein“ werde. Und im Mittelhof werde man das Areal als Fußgänger queren können.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Maxvorstadt – mein Viertel“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat verabschiedet neues Verkehrskonzept - Das ist das Ziel
Null Tote und null Schwerverletzte – so lautet das erklärte Ziel des neuen Verkehrssicherheitskonzepts, das der Stadtrat am Dienstag beschlossen hat. Ist das zu …
Stadtrat verabschiedet neues Verkehrskonzept - Das ist das Ziel
Auf Gelände von verlassener Schule: Anbau in Flammen
Auf dem Gelände einer verlassenen Schule in Sendling-Westpark hat es am Dienstagabend gebrannt. Die Feuerwehr rückte an.
Auf Gelände von verlassener Schule: Anbau in Flammen
Nach Polizeieinsatz am Ostbahnhof: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
Nach Polizeieinsatz am Ostbahnhof: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Herrenlose Sporttasche sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt
Ein herrenloses Gepäckstück am Hauptbahnhof hat die Aufmerksamkeit eines Polizeihundes erregt. Am Dienstagabend war deshalb ein Teil des Bahnhofs abgeriegelt worden.
Herrenlose Sporttasche sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Kommentare