+
An der Hackerbrücke wurde der Angreifer festgenommen. (Symbolbild)

In der S3

Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein

Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 

München - Wie die Bundespolizei berichtet, kam es am frühen Montagmorgen, 25. September, zu der körperlichen Auseinandersetzung in einem Zug der S3. 

Die ersten Hochrechnungen und der Ausgang der Bundestagswahl waren längst bekannt, da soll es zwischen einem 23-Jährigen und einem 32-Jährigen in einer S3 gegen 00.35 Uhr auf dem Weg nach Mammendorf zu einem Streit gekommen sein. 

In dessen Verlauf beleidigte der 23-jährige Germeringer den Deutsch-Marokkaner und schlug unvermittelt auf ihn ein. Der Angegriffene informierte am Haltepunkt Hackerbrücke Mitarbeiter der Deutsche Bahn Sicherheit. Diese informierten die Bundespolizei, die den vermeintlichen Täter festnahm. 

Das Opfer klagte anschließend über Schmerzen an Hals und Kopf, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Der Täter hatte 1,6 Promille; ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest im Live-Ticker: Wiesn abgesoffen! Orkan bleibt aus
Live-Ticker mit News zum Oktoberfest 2018: Die Wiesn hat am Sonntagabend einen Starkregen erlebt. Ein befürchteter Orkan ist allerdings ausgeblieben. 
Oktoberfest im Live-Ticker: Wiesn abgesoffen! Orkan bleibt aus
Wegen Unwetterschäden: S1 teilweise gesperrt
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Wegen Unwetterschäden: S1 teilweise gesperrt
Betrunkener Autofahrer rammt parkende Autos - 70.000 Euro Schaden 
Diese Wiesn-Heimfahrt hätte sich ein 26-Jähriger wirklich sparen sollen. Und ein Taxi wäre am Ende wohl billiger gewesen. Warum? Die ganze Geschichte lesen Sie hier.  
Betrunkener Autofahrer rammt parkende Autos - 70.000 Euro Schaden 
Scheidung kurz vor dem Oktoberfest: Peter Pongratz bleibt Wiesn-Wirt
Seit’ an Seit’ winkten beim Wiesneinzug Arabella (51) und Peter Pongratz (71) als Wirtspaar den Menschenmengen zu – als Ehepaar waren sie da gerade 24 Stunden geschieden.
Scheidung kurz vor dem Oktoberfest: Peter Pongratz bleibt Wiesn-Wirt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion