Mehrfachsteckdose als Brandursache

Technischer Defekt verursacht Feuer: Büro zerstört

Rund 25.000 Euro Sachschaden entstand am Freitag durch ein Feuer, das in einem Büro in München ausgebrochen war. Eine Reinigungskraft hatte den Schaden in den Morgenstunden entdeckt.

München - Im Gebäude eines Büros in der Katharinavon- Bora-Straße bemerkte eine 61-jährige Reinigungskraft am Freitag gegen 4.30 Uhr starken Brandgeruch, so die Polizei. Die Frau alarmierte die Feuerwehr.

Das Bürozimmer war bereits total verrußt und verraucht. Das Feuer war mangels Sauerstoff von selbst wieder ausgegangen.

Verletzt wurde durch den Brand glücklicherweise niemand. Die Brandfahnder der Polizei konnten feststellen, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hatte. Unter dem Schreibtisch war es im Bereich der dort vorhandenen Mehrfachsteckdosenleisten zum Ausbruch des Feuers gekommen, heißt es im Polizeibericht.

js

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Münchnerin hört nachts Hilferufe - dann macht sie eine schlimme Entdeckung im Aufzugschacht
Seine Hilferufe haben ihn gerettet. In der Nacht zum Sonntag ist ein Mann in München in einen Aufzugschacht gefallen. Nun ermittelt die Polizei.
Münchnerin hört nachts Hilferufe - dann macht sie eine schlimme Entdeckung im Aufzugschacht
Streit zwischen Paar (66 und 27 Jahre) eskaliert - Polizisten bringen Baby in Sicherheit
Die Polizei in München wurde zu einem Beziehungsstreit gerufen. Beide Personen, ein 66-Jähriger und seine Freundin (27), waren stark alkoholisiert. Dann fanden die …
Streit zwischen Paar (66 und 27 Jahre) eskaliert - Polizisten bringen Baby in Sicherheit
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler
Bei einem schweren Unfall am Hauptbahnhof ist eine 32-jährige Radlerin ums Leben gekommen. Der Vater des Opfers hielt jetzt eine Mahnwache ab und hat Forderungen an an …
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler
Münchner Polizei stoppt Hochzeitskorso mit 70 Fahrzeugen - einige Teilnehmer bleiben uneinsichtig
Ein geplanter Hochzeitskorso mit etwa 70 Fahrzeugen hat in München für einen großen Polizeieinsatz gesorgt. Während der Brautvater sich einsichtig zeigte, waren andere …
Münchner Polizei stoppt Hochzeitskorso mit 70 Fahrzeugen - einige Teilnehmer bleiben uneinsichtig

Kommentare