Ursache noch unklar

100.000 Euro Schaden bei Zimmerbrand

Zwei verletzte und ein enorm hoher Schaden sind die Bilanz eines Zimmerbrandes Am Hart. Die Brandursache wird noch ermittelt.   

München - Wie die Polizei berichtet, kam es am Donnerstag, 29. Juni, um 17.50 Uhr zu dem Brand in der Karlsteinstraße. Zu der Zeit waren mehrere Personen in der Wohnung. Das betroffene Zimmer der Tochter der Familie wurde massiv beschädigt. In der restlichen Wohnung entstand ein Ruß- und Rauchschaden und ist derzeit nicht bewohnbar. Die 17-jährige Tochter und ihre 40-jährige Mutter kamen mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Münchner Krankenhaus.

Der entstandene Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Hinweise zur Brandursache liegen derzeit nicht vor. Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden
Schock am frühen Sonntagabend. Nach dem Bayern-Spiel gegen Bremen wurde stundenlang ein 12-jähriger Bub vermisst. Am späten Abend gab es Entwarnung.
Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden
Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München
Der deutsche Wetterdienst warnte am Sonntagabend vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen.
Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München
Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
Für die Freunde des Wiesn-Wirt-Ehepaars kam die Trennung von Peter Pongratz und Schöngruber-Tochter Arabella doch überraschend. 
Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision
Zu sieben Jahren Haft wurde Philipp K. wegen des Verkaufs von Waffen an den Münchner Amokläufer verurteilt. Seine Verteidigung geht in Revision.
OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision

Kommentare