Streife rückt in der Nacht aus

Abgebissener Finger? Münchner Polizei ereilt kurioser Notruf - Zustand der Beteiligten erklärt einiges

Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie gerufen wurden. Einen abgebissenen Finger musste sie bei ihrem nächtlichen Einsatz dann doch nicht als Beweismittel sicherstellen.

München - Am Freitag, 27.07.2018, gegen 01.30 Uhr, ging bei der Rettungsleitstelle ein Notruf ein, wie die Münchner Polizei berichtet. Einem jungen Mann soll der Finger abgebissen worden sein. Eine Streifenbesatzung der Münchner Polizei konnte den 22-jährigen Verletzten auf der Straße antreffen. Er wurde durch Kräfte der Feuerwehr behandelt. 

Es konnte eine Bissverletzung festgestellt werden, der Finger war jedoch nicht abgetrennt. Der 22-Jährige wollte sich zur ärztlichen Behandlung selbst in ein Krankenhaus begeben und fuhr nach Ende der polizeilichen Maßnahmen mit dem Taxi vom Einsatzort weg. 

Beißer in starkem Rauschzustand

Bei eingehender Befragung des jungen Münchners gab dieser zu, dass er mit einem Freund in einer nahegelegenen Wohnung Drogen konsumiert hat. Der 24-jährige Freund des Opfers habe ihn im Rausch dann in den Finger gebissen. Er konnte noch in der Wohnung des Verletzten angetroffen und festgenommen werden. 

Er befand sich in einem sehr starken Rauschzustand und wurde daher in ein Klinikum eingewiesen. In der Wohnung des Verletzten konnten verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei klärt nun den genauen Hergang der Tat und ermittelt wegen der Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Lesen Sie auch: Öffentlichkeitsfahndung nach S-Bahn-Ausraster: Rabiater Löwen-Fan stellt sich

mm/tz

Rubriklistenbild: © Reinhard Kurzendörfer (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erhebliche Verzögerungen nach Störungen: So ist die aktuelle Lage bei der S-Bahn
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Erhebliche Verzögerungen nach Störungen: So ist die aktuelle Lage bei der S-Bahn
Dreiste Wohnungsanzeige im Netz - mit kurioser Forderung zum Beruf der Mieter
Der Wohnungsmarkt in München hält immer wieder Überraschungen bereit. Eine Anzeige soll gezielt eine Gruppe ansprechen, hat aber einen nicht unerheblichen Haken.
Dreiste Wohnungsanzeige im Netz - mit kurioser Forderung zum Beruf der Mieter
Münchnerin nimmt unfassbare 120 Kilo ab - Jetzt ist sie kaum mehr wiederzuerkennen
Jahrzehntelang litt die Sabine Hacker aus München unter ihrem starken Übergewicht. Sie fühlte sich schuldig - bis sie endlich akzeptieren konnte, dass es sich bei ihrem …
Münchnerin nimmt unfassbare 120 Kilo ab - Jetzt ist sie kaum mehr wiederzuerkennen
Schulleiterin will dreiste Eltern erziehen: „Kinder schämen sich zum Teil“ - Chaos jeden Morgen
Einer Schulleiterin in München wurde das tägliche Verkehrs-Chaos durch Eltern, die ihre Kinder zur Schule fahren, zu viel. Ein neues System soll nun helfen, dass mehr …
Schulleiterin will dreiste Eltern erziehen: „Kinder schämen sich zum Teil“ - Chaos jeden Morgen

Kommentare