Am Frankfurter Ring

BMW fängt Feuer: Mutter rettet sich und ihr Baby vor den Flammen

München - Horror-Erlebnis: Eine Frau (35) war mit ihrem Baby (drei Monate) am Montag auf der Autobahn unterwegs. Da bemerkte sie, dass plötzlich Rauch aus der Lüftung kroch. 

Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn diese Frau nicht so geistesgegenwärtig reagiert hätte. Als sie laut Feuerwehr gegen 15.16 Uhr auf der A9 bemerkte, dass aus der Lüftung ihres 3er BMW Rauch drang, verließ sie sofort die Autobahn in Richtung Frankfurter Ring, stoppte den Wagen und rettete sich und ihr Baby ins Freie. Anschließend alarmierte sie die Feuerwehr München. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte der BMW bereits lichterloh. Ein Trupp mit schwerem Atemschutzgerät und Schlauch löschte das Feuer. Um an den Brandherd zu gelangen, musste die Motorhaube aufgebrochen werden. 

Dank des Einsatzes von Schaummittel konnte der Brand schnell gelöscht werden. Da die Fahrerin sehr schnell reagiert hatte, blieben sie und ihr Baby unverletzt. Während den Löscharbeiten kam es am Frankfurter Ring zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Nach ersten Erkenntnissen der Einsatzkräfte vor Ort brach das Feuer im Motorraum aus und breitete sich über den kompletten Wagen aus. Am fast neuen Auto entstand Totalschaden. Die genaue Brandursache ist derzeit noch unklar.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Pleul

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linke pöbeln und greifen Polizisten an – Zwei Festnahmen
Im Rahmen einer Kontrolle haben Linke eine Polizeistreife angegriffen. Die Beamten nahmen zwei Männer fest. 
Linke pöbeln und greifen Polizisten an – Zwei Festnahmen
Gibt es bald USB-Ladestationen an MVG-Haltestellen?
Gibt es bald USB-Ladestationen fürs Handy an Bus- oder Tram-Haltestellen in München? Einen solchen Antrag hat jetzt der Bezirksausschuss Berg am Laim gestellt.
Gibt es bald USB-Ladestationen an MVG-Haltestellen?
Münchner traut sich bei Bergtour nicht weiter 
Verstiegen und dann nicht mehr weiter getraut hat sich ein Münchner Bergsteiger am Sonntag am Hochstaufen im Berchtesgadener Land. Die Bergwacht befreite ihn aus seiner …
Münchner traut sich bei Bergtour nicht weiter 
Produktionsstopp in mehreren BMW-Werken dauert länger als gedacht
Ein fehlendes Gussteil bringt die Fließbänder von BMW ins Stocken. Anstatt Autos zu bauen, machen die Beschäftigten Wartungsarbeiten - oder Urlaub. Das könnte teuer …
Produktionsstopp in mehreren BMW-Werken dauert länger als gedacht

Kommentare