+
Die Gegend an der Ingolstädter Straße.

Terrassentür ausgehebelt

Einbruch in Einfamilienhaus am Hart

  • schließen

München - Auf fette Beute hoffen diese Einbrecher, als sie in das Haus in der Wachterstraße einbrachen. Doch wirklich was zu holen gab es nicht. 

Erneut haben am Wochenende Einbrecher in München zugeschlagen. Wie die Polizei München berichtet, waren die Bewohner übers Wochenende weggefahren - diese Gelegenheit nutzten die Täter aus. 

Auf der Rückseite des Hauses hebelten sie die Terrassentür aus und verschafften sich so Zutritt zu dem Haus in der Wachterstraße.

Die Einbrecher waren wohl auf fette Beute aus, gefunden haben sie allerdings nur Modeschmuck und eine Medaille. 

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im Zeitraum von Freitag, 11. November, gegen 06.30 Uhr, bis Sonntag, 13. November, gegen 20.15 Uhr in der Wachterstraße (Am Hart) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Ticker: Darum stand das neue Wiesn-Fahrgeschäft für eine Stunde still
Die erste Woche des Oktoberfests 2017 geht mit dem Wochenende in die heiße Phase. Am Samstag wurde es rappelvoll - und ein Fahrgeschäft ging kaputt: der Live-Ticker.
Wiesn-Ticker: Darum stand das neue Wiesn-Fahrgeschäft für eine Stunde still
Ausgerechnet: Wiesn-Neuheit steht für eine Stunde still wegen Panne
Es ist die Neuheit auf der diesjährigen Wiesn und prompt passierte es: Im Fahrgeschäft Drifting Coaster ging am Samstag eine Stunde lang gar nichts mehr. Wir haben …
Ausgerechnet: Wiesn-Neuheit steht für eine Stunde still wegen Panne
Fett-Brand in der Dönerbude an der Implerstraße - mehrere Verletzte
Riesen-Schreck am Samstagabend: In einer Dönerbude an der Implerstraße stand plötzlich die Fritteuse in Flammen. Ein Mitarbeiter musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Fett-Brand in der Dönerbude an der Implerstraße - mehrere Verletzte
„Tod dem Kapital“ - mehr als 80 Autos und 20 Häuser mit linken Parolen beschmiert
Rund 100 Straftaten zählte die Polizei München alleine in einer Nacht: Im Stadtteil Fürstenried/Forstenried wurden Autos und Häuser mit Sprüchen beschmiert, die die …
„Tod dem Kapital“ - mehr als 80 Autos und 20 Häuser mit linken Parolen beschmiert

Kommentare