Großalarm am Freitag in Milbertshofen

Feuer in Autowerkstatt ausgebrochen: Großer Schaden

München - Beim Brand einer Autowerkstatt in Milbertshofen entstand am Freitagnachmittag großer Sachschaden. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz und verhinderte Schlimmeres.

Wie die Münchner Feuerwehr berichtet, schlugen am Freitag gegen 16.15 Uhr besorgte Nachbarn Alarm. Ein Feuer war in der Autowerkstatt an der Schleißheimer Straße ausgebrochen und breitete sich zügig auf darin stehende Fahrzeuge aus, so die Feuerwehr. Aufgrund des Feuerscheins gingen mehrere Notrufe von Anwohnern bei der Integrierten Leitstelle ein.

Als die Feuerwehrkräfte vor Ort eintrafen, stellten sie einen Vollbrand der Werkstatt im Hinterhof fest. Mit Atemschutz starteten die Feuerwehrkräfte einen massiven Löschangriff und konnten eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern.

Während den Löschmaßnahmen wurde die Schleißheimer Straße total gesperrt, es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen. Es waren zu keiner Zeit Personen in Gefahr, so die Feuerwehr.

Die Brandursache wird jetzt durch die Polizei ermittelt. Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

mol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krach um die neue Rumpel-Tram
München - Anwohner an der Linie 17 klagen über Lärm und Erschütterungen, ausgelöst durch die neuen Münchner Trambahnen. Tatsächlich sagen Münchner Verkehrsgesellschaft …
Krach um die neue Rumpel-Tram
Schauburg-Intendantin stellt sich den Bürgern
Die künftige Intendantin des Theaters der Jugend in der Schauburg, Andrea Gronemeyer, verspricht einen engen Austausch mit den Bürgern.
Schauburg-Intendantin stellt sich den Bürgern
U-Bahnhof Sendlinger Tor: Spatenstich mit schwerem Gerät
Mit dem ersten Spatenstich für den Neubau des Erweiterungsbauwerks Blumenstraße fiel am Montag der Startschuss für den Umbau des U-Bahnhofs Sendlinger Tor.
U-Bahnhof Sendlinger Tor: Spatenstich mit schwerem Gerät
Jugendamts-Chef: Favorit für Posten durchgefallen
Im Sozialreferat kehrt einfach keine Ruhe ein. Lange galt Christian Müller (SPD) als Favorit für den Chefposten im Jugendamt – einen Job, den offenbar kaum jemand will. …
Jugendamts-Chef: Favorit für Posten durchgefallen

Kommentare