Terrassentür aufgehebelt

Am Hart: Einbrecher erbeuten teuren Schmuck

München - Unbekannte sind in der Permanederstraße (Am Hart) in ein Haus eingebrochen und haben dort teuren Schmuck gestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, nutzten die Einbrecher die Abwesenheit der Hausbewohner und drangen in der Zeit zwischen 25. und 31. Dezember in die Räume ein. Dazu hatten sie eine Terrassentür aufgehebelt. Die Täter durchsuchten anschließend sämtliche Räume – und wurden fündig: Schmuck und Modeaccessoires im Wert von über 10 000 Euro nahmen die Einbrecher mit. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 10.000 Menschen demonstrieren in München für Europa und gegen Nationalismus
Das Bündnis gegen Rechts ruft zu „Glänzender Sonntags-Demo“ auf. Am Sonntag (12.00 Uhr) werden mehrere Zehntausend Menschen auf dem Odeonsplatz in München erwartet. 
Mehr als 10.000 Menschen demonstrieren in München für Europa und gegen Nationalismus
Männer gehen aufeinander los - als Polizei eingreift, wird es auch für die Beamten gefährlich
Ein Streit zwischen zwei Männern am Ostbahnhof München ist eskaliert. Als Polizisten eingriffen wurden sie von einem der Männer bedroht und beschimpft.
Männer gehen aufeinander los - als Polizei eingreift, wird es auch für die Beamten gefährlich
Neue Wendung beim Millionen-Raub am Promenadeplatz in München
Im Fall der geraubten Schließfach-Millionen in München steht eine Mitarbeiterin der Commerzbank unter Tatverdacht - aber es gibt eine irre Wendung.
Neue Wendung beim Millionen-Raub am Promenadeplatz in München
S-Bahn München: „Tiere im Gleis“ - S2 zeitweise gesperrt
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn München: „Tiere im Gleis“ - S2 zeitweise gesperrt

Kommentare