Bein überrollt

Junge (12) von Auto erfasst: Schwer verletzt

Ein Schüler ist bei einem Unfall in Milbertshofen schwer verletzt worden. Er lief zwischen parkenden Autos hervor auf die Straße und wurde erfasst.

München - Wie die Polizei berichtet, passierte der Unfall am Sonntag, 2. April 2017, gegen 14 Uhr. Der 12-jährige Schüler wollte die Milbertshofener Straße überqueren und ging deshalb zwischen den am Fahrbahnrand parkenden Fahrzeugen durch und trat, ohne auf den Verkehr zu achten, auf die Fahrbahn.

Er prallte gegen gegen Chrysler eines 27 Jahre alten Münchners, der gerade vorbeifuhr. Das linke Bein des Jungen wurde vom Hinterrad des Fahrzeugs überrollt. Er musste schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht werden. Der 27-Jährige blieb unverletzt. An dem Fahrzeug entstand leichter Sachschaden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Casa mia“ hat neuen Pächter – und München kennt ihn 
Ins frühere „Casa mia“ in Sendling zieht neues Leben: An der Ecke Impler-/Oberländerstraße eröffnet im September eine griechische Taverne.
„Casa mia“ hat neuen Pächter – und München kennt ihn 
Durch Wasserwalze gespült: 24-Jähriger stirbt in der Isar
Ein 24-Jähriger ist am Mittwochabend mit seinen Freunden in die reißende Isar gestiegen. Er geriet in eine Wasserwalze und konnte nicht mehr gerettet werden. Die anderen …
Durch Wasserwalze gespült: 24-Jähriger stirbt in der Isar
Münchner ist angeklagt wegen Opern-Tickets, die es nicht gibt
Ein Münchner steht vor dem Amtsgericht, weil er Tickets für der Arena von Verona verkaufte – die nie bei den Kunden ankamen. 
Münchner ist angeklagt wegen Opern-Tickets, die es nicht gibt
Motiv Eifersucht! Jetzt steht die Anklage gegen den Mörder von Freimann
Vor wenigen Tagen hat die Münchner Staatsanwaltschaft Anklage gegen Krzysztof W. erhoben. W. soll heimtückisch und aus niederen Beweggründen gemordet haben. Motiv: …
Motiv Eifersucht! Jetzt steht die Anklage gegen den Mörder von Freimann

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion