Fensterscheibe ging zu Bruch

Lastwagen touchiert Linienbus: Drei Verletzte

Es war eigentlich nur ein leichter Zusammenstoß von einem Lastwagen mir einem Linienbus in am Freitag München, aber weil dabei eine Fensterscheibe zu Bruch ging, wurden drei Fahrgäste verletzt.  

München - Wie die Polizei berichtet, kam es bereits am Freitag  gegen 7.20 Uhr zu dem Zusammenstoß der beiden Großfahrzeuge. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Lkw Mercedes auf der Schleißheimer Straße. An der Kreuzung zur Keferloher Straße beabsichtigte er links abzubiegen. Hierzu ordnete er sich am linken Rand seines Fahrstreifens ein und wartete bis der Gegenverkehr durchgefahren war. Zur gleichen Zeit fuhr ein 57-Jähriger Busfahrer mit seinem Linienbus 177 in Richtung Petuelring ebenfalls auf der Schleißheimer Straße und beabsichtigte die Kreuzung zur Keferloher Straße geradeaus zu überqueren. Der Linienbus war mit ca. 50 Fahrgästen besetzt, so die Poliizei.

Der Fahrstreifen auf der Schleißheimer Straße weist eine Breite von 5,30 Meter auf und ermöglicht so grundsätzlich das Nebeneinander zweier Fahrzeuge. Der 57-Jährige Busfahrer überholte den verkehrsbedingt haltenden Lkw des 38-Jährigen auf der rechten Seite. In diesem Moment bog der 38-Jährige nach links ab ohne den Überholvorgang des Linienbusses zu bemerken. Dabei scherte das rechte Heck des Lkw aus und tuschierte die hintere linke Seite des Linienbusses. Durch diese Berührung ging eine der Fensterscheiben zu Bruch und Glassplitter fielen in den Fahrgastraum. Auf den Sitzplätzen neben der brechenden Scheibe saßen zwei 12-Jährige Schülerinnen und wurden durch die herabfallenden Glassplitter jeweils leicht verletzt. Auch ein gegenüber sitzender 60-Jähriger Auszubildender wurde durch einen Glassplitter leicht verletzt, heiß es im Polizeibericht.

Die drei verletzten Fahrgäste wurden durch den hinzugerufenen Rettungsdienst an der Unfallstelle ambulant behandelt. Die beiden Schülerinnen begaben sich in Begleitung ihrer Eltern anschließend selbständig in ärztlicher Behandlung. An dem Linienbus und dem Lkw entstanden jeweils leichter Sachschaden.

mm/tz

 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Peter Kneffel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jetzt dürfen sie überall halten: Gericht erlaubt Taxlern vogelwildes Warten
Taxler dürfen in München künftig überall auf Fahrgäste warten. Das hat der Verwaltungsgerichtshof entschieden. Der Taxi-Verband kritisiert aber das Urteil.
Jetzt dürfen sie überall halten: Gericht erlaubt Taxlern vogelwildes Warten
Stellwerkstörung sorgt bei zwei Linien für starke Beeinträchtigungen
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Stellwerkstörung sorgt bei zwei Linien für starke Beeinträchtigungen
Überraschende Wende: Borstei-Kindergarten darf bleiben
Zuerst sollte er zumachen, nun geht es trotz der Brandschutz-Mängel weiter für den Kindergarten in der Borstei.
Überraschende Wende: Borstei-Kindergarten darf bleiben
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Eine dicke Staubschicht und freche Sprüche: Im Parkhaus am Olympiadorf steht ein verdreckter BMW, der schon viele Passanten zu empörten Kommentar verleitet hat. Der …
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.