Unfall in Milbertshofen

Lkw-Fahrer fährt Rentnerin (83) an - schwer verletzt

München - Bei einem Unfall in Milbertshofen hat ein Lkw-Fahrer eine Frau (83) erwischt, als er rechts abbog. Die Frau wurde schwer verletzt und schwebt in Lebensgefahr.

Schwerer Unfall in Milbertshofen an der Kreuzung Frankfurter Ring/Ingolstädter Straße: Am Dienstagnachmittag hat ein Lkw-Fahrer beim Abbiegen eine Frau schwer verletzt. Er bog, laut Polizei bei grüner Ampel, nach rechts ab. Aus bislang unbekannter Ursache übersah er eine Rentnerin (83).

Der Sattelschlepper erwischte die Frau mit der vorderen linken Seite, stieß sie zu Boden und rollte mit den Reifen der Vorderachse über ihre Beine. Die Rentnerin wurde einige Meter mitgeschleift. Als der Lkw-Fahrer den Unfall bemerkte, stoppte er und sah, dass der Fuß der Frau immer noch eingeklemmt war.

Die Feuerwehr befreite die Frau aus der Lage, sie wurde in einem Krankenhaus sofort notoperiert. Momentan bestehe akute Lebensgefahr, teilt die Polizei mit. 

sap

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Messerattacke in München: Polizei spricht über Motiv des Täters
Messerattacke im Münchner Osten: Am Samstag hat ein Täter mehrere Menschen angegriffen, das jüngste Opfer ist 12 Jahre alt. Ein Foto zeigt seine Verhaftung. Alle Infos …
Messerattacke in München: Polizei spricht über Motiv des Täters
Mann in Hausflur niedergestochen - Zustand kritisch
Ein Mann ist in Schwabing mit einem Messer attackiert worden. Bewohner fanden das blutende Opfer im Flur eines Hauses in der Winzererstaße.
Mann in Hausflur niedergestochen - Zustand kritisch
Nach Po-Grabsch-Attacke? Brutale Schlägerei am Ostbahnhof
Bei einer brutalen Schlägerei ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden ein 24-Jähriger schwer verletzt worden. Auslöser soll nach ersten Erkenntnissen eine …
Nach Po-Grabsch-Attacke? Brutale Schlägerei am Ostbahnhof
An die „asozialen“ Münchner, die die „Kackebeutel“ ihrer Hunde hier hinwerfen
Manche lassen achtlos den Dreck ihrer Hunde liegen oder packen ihn alibimäßig in einen Beutel, den sie aber neben einen vollen Mülleimer werfen. Ein Hundehalter und …
An die „asozialen“ Münchner, die die „Kackebeutel“ ihrer Hunde hier hinwerfen

Kommentare