Feuerwehreinsatz in Milbertshofen

Mann muss aufs Klo - und verhindert dadurch Schlimmeres

München - Nur weil ein Mann auf Toilette musste, wurde ein größerer Brand am Freitag in der Früh verhindert. Die Feuerwehr musste nur noch nachlöschen.

Eigentlich musste er nur aufs Klo. Doch auf dem Weg zur Toilette bemerkte ein 30-Jähriger Rauch am Freitag in der Früh gegen 3.30 Uhr im Flur der Kellerwohnung in der Leuschnerstraße. Er öffnete die Tür zum Nachbarzimmer und sah ein brennendes Nachtkästchen. Er holte sofort einen Eimer Wasser und machte einen ersten Löschversuch.

Die Feuerwehr musste deswegen nur noch Nachlöschen und die Wohnung belüften. Der Mann blieb unverletzt, den Schaden bezifferte die Feuerwehr auf 2000 Euro.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Forster

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag 10 des Oktoberfests: Darum tricksen die Imbissbuden bei ihrem Namen
Tag 10 auf dem Oktoberfest 2017. Was alles passiert, erfahrt ihr in unserem Live-Ticker. 
Tag 10 des Oktoberfests: Darum tricksen die Imbissbuden bei ihrem Namen
Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn
Als waschechte Münchnerin schaut auch Michaela May gern auf der Wiesn vorbei. Dabei greift sie in jedem Jahr zum Gewehr und liebt den typischen Duft des Festes.
Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
Wie sehen die Ergebnisse in der Stadt München aus? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen gibt es hier im Live-Ticker.
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Grüne und FDP sind die großen Gewinner der Bundestagswahl in München. Die Öko-Partei wurde in drei der 25 Stadtbezirke sogar stärkste Kraft. Die restlichen 22 Bezirke …
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer

Kommentare