Mit Joggern um die Wette gerannt

Video: 600 ausgebüxte Schafe sorgen für Chaos im Olympiapark

Mehr als 600 Schafe, acht Esel, eine Kuh und zwölf Ziegen haben am Sonntag die Polizei auf Trab gehalten. Die Tiere mischten sich am frühen Nachmittag unter die Jogger des „Wings for Life World Run 2017“.

München - Um 13 Uhr fiel der Startschuss für den „Wings for Life World Run 2017“. Offenbar animiert durch die vielen Läufer, büxten die Tiere, die an der Otto-Warburg-Straße in Allach auf der Weide standen, aus und rannten mit den Joggern um die Wette.

Eines der Schafe kam indes von der Laufstrecke ab und lief auf die A 99. Gegen 13.45 Uhr musste die Polizei kurzzeitig die Fahrstreifen der Autobahn sperren, um das Schaf einzufangen. Auch die anderen Tiere wurden wieder eingefangen und auf die Weide gebracht. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt.

Am Sonntag starteten Läufer zum dritten Mal im Rahmen des „Wings for Life World Run“ im Olympiapark. Auf der ganzen Welt rannten zu dieser Zeit Frauen und Männer für alle, die selbst nicht laufen können. Alle Spenden kommen der Rückenmarksforschung zugute. Ob für die tierischen Läufer auch gespendet wurde, ist nicht überliefert ... 

Schafe sorgen bei Benefizlauf für Chaos

(Die Videos stammen von Claus Maier.)

Werden Sie jetzt Fan unserer neuen Facebookseite „Milbertshofen - mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © Screenshot YT

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Amok-Drohung an der TU: So witzig kontern die Studenten
Die Amok-Drohung von Samstag beschäftigt die Studenten der TU München. Doch anders, als sie vielleicht denken. Eine Auswahl der besten Witze finden Sie hier.
Nach Amok-Drohung an der TU: So witzig kontern die Studenten
Mann mit stattlichem Gehalt klaut Kalbsleber - und erhält Rekordstrafe 
Zu eine Rekordstrafe ist ein Mann wegen geklauter Kalbsleber verurteilt worden. Und das obwohl er über ein stattliches monatliches Einkommen verfügt.
Mann mit stattlichem Gehalt klaut Kalbsleber - und erhält Rekordstrafe 
In der S-Bahn: Bloßgestellt, weil Ticket angeblich ungültig war
Wut und Unverständnis sitzen noch immer tief bei Kilian L. Was seiner Familie bei einer Fahrkartenkontrolle in der S-Bahn passiert ist, wird der Student so schnell nicht …
In der S-Bahn: Bloßgestellt, weil Ticket angeblich ungültig war
Besiktas-Fans in München - Polizei befürchtet Randale
Die Fans von Besiktas Istanbul dürfen im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League nicht in die Allianz Arena. Sie treffen sich zum Public Viewing in der Innenstadt.
Besiktas-Fans in München - Polizei befürchtet Randale

Kommentare