Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr

Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr

Lerchenauer Straße

Nach Brand: Junge Familie kann nicht in Wohnung zurück  

München - Als die Feuerwehr eintraf kam ihr bereits schwarzer Qualm entgegen. Nach dem Brand ihrer Wohnung kann eine junge Familie vorerst nicht mehr dahin zurück.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wurden die Einsatzkräfte am Montag, 4. Juli 2016, gegen 10.10 Uhr in die Lerchenauer Straße gerufen. Dort fand die Feuerwehr bereits schwarzen Rauch vor, der aus zwei Fenstern im ersten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses quoll. Sofort leiteten die Einsatzkräfte einen Löschangriff über das Treppenhaus in die Brandwohnung ein. Währenddessen suchten weitere Trupps unter schwerem Atemschutz das Gebäude nach noch anwesenden Bewohnern ab. Diese hatten das haus aber bereits alle unbeschadet verlassen.

Die starke Rauchentwicklung in der Wohnung wurde durch Lüftungsmaßnahmen beseitigt. Danach stellte sich heraus, dass die Wohnung bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar ist. Die junge Familie, die schwangere Frau und ihr Ehemann, kommen im privaten Umfeld unter. Die Brandursache ist noch nicht geklärt und wird von der Polizei ermittelt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen mindestens im mittleren fünfstelligen Bereich.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feilschen um die Zukunft des Großmarkts
Am kommenden Mittwoch soll der Stadtrat über die Zukunft des Großmarkts in Sendling entscheiden. Doch weniger als eine Woche vor der Sitzung herrscht noch immer …
Feilschen um die Zukunft des Großmarkts
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Eine Palme hat am Freitagabend einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz ausgelöst. Was war da nur los auf dem Odeonsplatz?
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Luise-Kiesselbach-Tunnel: Ein Störfall – und die Stadt steht still
Staufalle München: Das erleben täglich viele Autofahrer. Am Donnerstagabend kam der Verkehr sogar stundenlang großräumig zum Erliegen. Grund: Nach dem Fehlalarm einer …
Luise-Kiesselbach-Tunnel: Ein Störfall – und die Stadt steht still
Interview zur Amoknacht in München: Panik mit „infektiöser Wirkung“
Ein Jahr ist es her: Der Amoklauf eines psychisch kranken Schülers mit zehn Toten versetzt ganz München in einen Ausnahmezustand. An zahlreichen Orten der Stadt entsteht …
Interview zur Amoknacht in München: Panik mit „infektiöser Wirkung“

Kommentare