In Milbertshofen

Nach Messerattacke: Polizei sucht diesen Mann

Nach einer kurzen Bekanntschaft am U-Bahnhof sticht ein Mann einen 48 Jahre alten Münchner plötzlich nieder. Der wird lebensgefährlich verletzt. Die Polizei fahndet nun mit Bildern aus der Überwachungskamera nach dem Angreifer.

Update: Der Täter hat sich der Polizei gestellt. Wir haben die Fahndungsbilder anonymisiert

München - Wie die Polizei berichtet, passierte die Tat am Freitag, 7. Juli, gegen 2.30 Uhr. Ein Münchner (48) alarmierte den Rettungsdienst und meldete, dass er von einem ihm unbekannten Mann mit einem Messerstich verletzt worden sei.

Als die Rettungskräfte eintrafen, faden sie den Anrufer stark blutend vor, sie brachten ihn sofort in eine Klinik. Dort wurde eine lebensgefährliche Stichwunde im Rücken festgestellt, außerdem hatte er bereits viel Blut verloren. 

Der 48-Jährige berichtete, er hätte den Angreifer einige Zeit zuvor in der U-Bahn getroffen. Dieser habe ihn grundlos und völlig überraschend angegriffen und mit einem Messer zugestochen. Er konnten den mutmaßlichen Täter allerdings nicht beschreiben. 

Die Ermittlungen der Mordkommission ergaben zwischenzeitlich, dass der Geschädigte am U-Bahnhof Milbertshofen von dem Tatverdächtigen angesprochen wurde und zusammen mit diesem den Bahnhof verließ. Danach fuhren beide mit einem Taxi die Knorrstraße stadtauswärts bis zur Max-Diamant-Straße. Einige Minuten später setzte der Geschädigte den Notruf ab. Angetroffen wurde er schließlich in der Knorrstraße, am Abgang zum U-Bahnhof Frankfurter Ring. 

Ob der Angriff direkt an dieser Stelle erfolgte, ist unklar. Auch das Motiv des Täters ist völlig unbekannt. Der 48-Jährige ist noch in stationärer Behandlung. Sein Zustand ist jedoch stabil. 

Der Tatverdächtige konnte laut Polizei bislang nicht identifiziert werden, es liegen allerdings Aufzeichnungen der Videoüberwachung am U-Bahnhof vor, die den Tatverdächtigen in Begleitung des Geschädigten zeigen. 

Beschreibung Tatverdächtiger: 

Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, sehr schlanke Figur, dunkle, kurzgeschnittene Haare, bekleidet mit blauer Jeans, blauem T-Shirt und blauen Schuhen.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zu dem Mann auf den Lichtbildern, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Mordkommission, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenige Tage nach Feuerkatastrophe: So ist der Stand in Freimann
Nach dem Brand bei der Feuerwehr in Freimann muss die Halle abgerissen werden – die Abteilung ist trotzdem schon wieder einsatzbereit.
Wenige Tage nach Feuerkatastrophe: So ist der Stand in Freimann
So lange muss der Messerstecher von der Landsberger Straße hinter Gitter
Aus Wut über ein Hausverbot stach Burim G. einen Wirt in den Kopf. Jetzt - fast ein Jahr später - steht das Urteil fest. Das Gericht sah ein Mordmerkmal.
So lange muss der Messerstecher von der Landsberger Straße hinter Gitter
Tempo 30 auf der Rosenheimer Straße? Entscheidung steht bevor
Am Dienstag wird der Stadtrat wohl für die neue Regelung stimmen – spätestens ab Anfang August wird sie gelten. Und: Es sollen nicht die letzten Veränderungen 
Tempo 30 auf der Rosenheimer Straße? Entscheidung steht bevor
Kommt jetzt die Massen-Überwachung? Mehr Kameras in Wiesn-Zelten
Im Hofbräuzelt bauen die Steinbergs die Überwachung weiter aus, andere wie Wiggerl Hagn halten das für überflüssig und setzen auf etwas Anderes.
Kommt jetzt die Massen-Überwachung? Mehr Kameras in Wiesn-Zelten

Kommentare