Er griff Polizisten an und beleidigte sie

Münchner (26) rastet auf dem Tollwood völlig aus

München - Das Tollwood ist eigentlich für seine friedliche Atmosphäre bekannt. Nicht so am Donnerstag: Ein 26-Jähriger flippte derart aus, dass er gefesselt werden musste.

Der Münchner (26) fiel am Donnerstagabend dem Sicherheitsdienst auf dem Tollwood auf, weil er in einem Zelt randalierte. Die Sicherheitskräfte informierten gegen 21 Uhr Polizeibeamte, die auf dem Festivalgelände unterwegs waren. Als die Polizisten eintrafen, war der 26-Jährige bereits von mehreren Mitarbeitern am Boden fixiert worden. Er beschimpfte die Sicherheitsdienstmitarbeiter und versuchte sie immer wieder anzugreifen. 

Daraufhin wurde der Mann von den Polizeibeamten gefesselt. Dabei versuchte er mehrmals, die Beamten mit dem Kopf und den Füßen zu treffen. Außerdem trat er mit einem Fuß gegen die Beifahrertür des Polizeiwagens und hinterließ Dellen und Kratzer. Danach bedrohte er die Polizeibeamten und beleidigte sie laut Polizei "mit sittlich anstößigen Wörtern". 

Der Münchner wurde zur Polizeiinspektion gebracht und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung angezeigt. Nach der Anzeigenbearbeitung wurde er wieder entlassen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

München platzt: Im Jahr 2030 sind wir 1,85 Millionen 
München wächst und wächst. Bis 2035 sollen rund 1,85 Millionen Bürger an der Isar wohnen. Wir verraten hier, welche Auswirkungen der Zuzug hat und wie die Stadt darauf …
München platzt: Im Jahr 2030 sind wir 1,85 Millionen 
Arbeiter stürzte in Isar, Kollegen reagierten nicht - Urteil gefallen
Als Stefan Drescher im Mai 2015 in die Isar stürzte, reagierten seine Kollegen nicht, ließen ihn im Stich. Der 22-Jährige ertrank. Jetzt mussten sie sich vor Gericht …
Arbeiter stürzte in Isar, Kollegen reagierten nicht - Urteil gefallen
Massive W-LAN-Lücken in Einkaufszentren und Shopping-Meilen
Das Surfen wird beim Einkaufen für Münchner zur Geduldsprobe. Zu diesem Ergebnis kommt das die BBE Handelsberatung aus München.
Massive W-LAN-Lücken in Einkaufszentren und Shopping-Meilen
Rauchsäule über dem Olympiapark: Das war passiert
Am Dienstagnachmittag war eine dunkle Rauchwolke über dem Olympiapark zu sehen, wie das Foto eines tz-Lesers zeigt. Der Grund war ein Brand.
Rauchsäule über dem Olympiapark: Das war passiert

Kommentare