Nachbar schlägt rechtzeitig Alarm

Rauchmelder verhindert Schlimmeres: Adventskerzen setzen Wohnzimmer in Brand

Dank eines Rauchmelders konnte ein Feuer, das am Heiligabend in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Milbertshofen ausgebrochen war, gelöscht werden, bevor noch größerer Schaden entstehen konnte.

München - Wie die Polizei berichtet, kam es an Heiligabend gegen 14.50 Uhr zu dem gefährlichen Zwischenfall in der Wohnung eines 78-jährigen Rentners im fünften Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Milbertshofen. EDin 40-jähriger Nachbar bemerkte einen Rauchmelderalarm  und Brandgeruch aus der Wohnung. Nachdem auf Rufen und Klingeln die Wohnung nicht geöffnet wurde, verständigte er die Feuerwehr. Durch diese wurde die Wohnung gewaltsam geöffnet, so die Polizei.

Im Wohnzimmer brannte es bereist lichterloh. Die Flammen hatten bereits die Scheiben zum Bersten gebracht und die Balkonfassade erfasst. Teile der Wohnzimmereinrichtung waren in Brand geraten und mussten von der Feuerwehr gelöscht werden.

Der Schaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der 78-jährige Mieter war zur Brandzeít bei seinen Angehörigen, wo er auch die nächste Zeit unterkommt.

mm/tz 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischenzeitlich Verzögerungen bei S 1 wegen Gegenstand in Oberleitung
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
Zwischenzeitlich Verzögerungen bei S 1 wegen Gegenstand in Oberleitung
Bosnier rechnet nicht damit, dass Polizist Kroatisch spricht - mit bösen Folgen
Da staunten sowohl Beamten als auch der Bosnier, den sie aufgehalten hatten: Der telefoniert auf Kroatisch mit seiner Frau, ahnt aber nicht, dass der Polizist jedes Wort …
Bosnier rechnet nicht damit, dass Polizist Kroatisch spricht - mit bösen Folgen
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Mehrere hundert Millionen Menschen nutzen jährlich die Münchner Verkehrsbetriebe. Bei dem ständigen Ein- und Aussteigen nutzt sich offenbar so einiges ab. In den …
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Geheime Terror-Übung läuft in München
Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit hält die Polizei München am Mittwoch erneut eine Übung ab. Nur Anwohner werden per Handzettel im Vorfeld informiert. Die …
Geheime Terror-Übung läuft in München

Kommentare