Erneuter Rüffel der Regierung

Lerchenau: Neubau ist rechtswidrig

München - Die Regierung von Oberbayern hält auch den Gewofag-Neubau an der Schittgablerstraße für rechtswidrig.

Das Wohnen-für-Alle-Projekt, mit dem die Stadt günstige Bleiben schaffen will, hätte laut Behörde nie genehmigt werden dürfen. Die Dimension, zwei- statt dreigeschossig, beeinträchtige die Anwohner. Zudem würden vorgeschriebene Abstandsflächen nicht eingehalten. 

Es ist der zweite Rüffel der Regierung binnen weniger Wochen. Zuletzt hatte die Mittelbehörde die Stadt wegen des Gewofag-Neubaus an der Carl-Wery-Straße angezählt.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag 5 auf dem Oktoberfest: Eklig oder witzig? Das sind die Wiesn-Food-Trends
Tag 5. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017. Unsere Wiesn-Reporter sind für unseren Live-Ticker auf der Theresienwiese. 
Tag 5 auf dem Oktoberfest: Eklig oder witzig? Das sind die Wiesn-Food-Trends
Von Fischwurst zum bayerischen Krafttrunk - witzige Wiesn-Schmankerl
Die Wiesn wird immer exotischer. Auch die Köstlichkeiten auf der Theresienwiese werden von Jahr zu Jahr ausgefallener. Wir stellen die witzigsten Schmankerl vor.
Von Fischwurst zum bayerischen Krafttrunk - witzige Wiesn-Schmankerl
Bauplan für Stadtsparkasse beschlossen: Das kritisieren die Politiker
Der neue Elisabethmarkt nimmt weiter Gestalt an. Der Planungsausschuss hat einen Bebauungsplan für das alte Umspannwerk der Stadtwerke beschlossen. Die Sanierung ist …
Bauplan für Stadtsparkasse beschlossen: Das kritisieren die Politiker
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Weil er das dringende Bedürfnis nach Kontakt verspürte, ist Oliver R. in einem Pädophilenring gelandet. Nun stand der junge Mann vor Gericht - und schockierte selbst …
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler

Kommentare