+
Der U-Bahnhof Harthof.

Harthof

Betrunkener (26) stürzt vor U-Bahn und wird schwer verletzt

München - Schwerer Unfall am Freitag an der U-Bahnstation Harthof: Am späten Nachmittag stürzt ein 26 Jahre alter Münchner ins Gleis und wird von der U-Bahn erfasst. Der junge Mann war wohl betrunken.

Wie die Polizei berichtet, wollte ein 26 Jahre alter Münchner am Freitagnachmittag, 26.08.2016, gegen 17.15 Uhr den U-Bahnhof Harthof in Richtung Ausgang verlassen. Zuvor hatte er auf den Wartebänken am Bahnsteig gesessen. 

Der 26-Jährige, der nach Zeugenaussagen augenscheinlich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, torkelte und wankte dabei immer wieder in Richtung Gleis und zurück. Auf Höhe des Aufzugs fiel er dann tatsächlich ins Gleis 2 und wurde von der U2, die aus Feldmoching kam, erfasst. Durch den Aufprall wurde er in den Schutzraum unter dem Bahnsteig geschleudert. Dort konnte ihn die Feuerwehr bergen. Er wurde dann vom Notarzt versorgt.

Der Verletzte kam zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus, Lebensgefahr besteht derzeit nicht. Der 52-jährige U-Bahnfahrer musste durch das Kriseninterventionsteam betreut werden. Die Fahrgäste konnten über den Bahnsteig die U-Bahn verlassen und wurden durch die U-Bahnwache zum Ausgang geleitet.

Die U-Bahnverbindung war in der Zeit von 17.15 Uhr – 18.20 Uhr unterbrochen. Der U-Bahnhof Harthof war in dieser Zeit gesperrt.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2017: Fahrzeug rammt Mandelstand - 2000 Euro Schaden
Am Montag ist ein Mandelstand in der Matthias-Pschorr-Straße gerammt worden. Doch der Täter ist bislang unbekannt. 
Oktoberfest 2017: Fahrzeug rammt Mandelstand - 2000 Euro Schaden
Tag 4 auf dem Oktoberfest: Polizei sucht Mann, der Münchnerin intim bedrängte
Die erste Woche des Oktoberfests 2017 läuft. Mal schauen, welche Promis uns heute begegnen und welches Zelt als erstes wegen Überfüllung schließt. Im Live-Ticker …
Tag 4 auf dem Oktoberfest: Polizei sucht Mann, der Münchnerin intim bedrängte
Festzelt-Mitarbeiter bestehlen Gäste, bleiben aber nicht unbeobachtet
Am Montagabend haben zwei Festzelt-Angestellte Wertgegenstände aus abgelegten Jacken gestohlen. Doch sie blieben dabei nicht unbeobachtet. 
Festzelt-Mitarbeiter bestehlen Gäste, bleiben aber nicht unbeobachtet
Angst vor Klagen: Patrizia AG wirft in Freiham hin
Es ist ein Schlag für die Entwicklung der Stadt. Die Patrizia AG hat sich überraschend als Bauträger für das Stadtteilzentrum Freiham zurückzogen. Dadurch könnte sich …
Angst vor Klagen: Patrizia AG wirft in Freiham hin

Kommentare