Baum liegt auf Moosacher Straße

Feuerwehr wird zu Sturm-Schaden gerufen - und findet etwas anderes vor

Die Münchner Feuerwehr wurde in der Nacht zu Sonntag zu einem vermeintlichen Sturmschaden gerufen - doch dann bot sich ihr ein ganz anderes Bild.

München - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz gerufen. Ein Baum sei in der Moosacher Straße umgestürzt, so die Meldung. Als die Retter allerdings am Einsatzort ankamen, fanden sie eine andere Szenerie vor.

Zwar war tatsächlich ein Baum umgestürzt. Doch unmittelbar daneben lag auch noch ein umgefahrener Laternenmast. Wie es zu dem Schaden gekommen war, wurde den Rettern auch schnell klar - denn auf der Straße stand ein Corvette Cabrio mit Frontschaden. Der Autofahrer war offenbar von der Fahrbahn abgekommen und hatte sowohl Baum, als auch Straßenlaterne gefällt.

Ein Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bundes, der zufällig am Unfallort vorbei gekommen war, kümmerte sich bereits um den nach ersten Informationen unverletzten Fahrer. Um den Baum zu entfernen, sperrte die Feuerwehr die Fahrspuren stadteinwärts komplett, sowie eine der Fahrbahnen stadtauswärts. Eindreiviertel Stunden später waren die Straßen wieder frei, der Schaden beläuft sich laut Feuerwehr auf etwa 75.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Auch in der Garmischer Straße war es in der Nacht auf Sonntag zu einem Unfall gekommen. Ein Tiguan hatte einen Audi gerammt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rottweiler fällt Menschen am Hauptbahnhof an - fünf Verletzte
München: Ein aggressiver Hund sorgte am Samstag für einen Polizeieinsatz am Hauptbahnhof. Der Rottweiler verletzte mehrere Menschen und musste erschossen werden. 
Rottweiler fällt Menschen am Hauptbahnhof an - fünf Verletzte
Tauben-Wahnsinn: Münchnerin will verletztem Tier helfen, da wird sie attackiert
Man liebt oder man hasst sie - das Thema Tauben polarisiert die Stadt. Als eine Tierschützerin sich um eine verletzte Taube kümmern wollte, wurde sie von einem Mann …
Tauben-Wahnsinn: Münchnerin will verletztem Tier helfen, da wird sie attackiert
„Alles verqualmt“ in Neuhausen - darum tat sich die Feuerwehr so schwer
Am Freitagabend brach in einer Reinigung in Neuhausen ein Feuer aus. Der Schaden ist immens, selbst ein Geschäft nebenan muss seine Ware nun wegschmeißen.
„Alles verqualmt“ in Neuhausen - darum tat sich die Feuerwehr so schwer
Die Jagd nach dem Isar-Mörder: Zum ersten Mal spricht Domenicos Freundin
Vor fünf Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten brutal niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt. Wie gehen die Hinterbliebenen …
Die Jagd nach dem Isar-Mörder: Zum ersten Mal spricht Domenicos Freundin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.