Er radelte auf der falschen Seite

Rennradler (77) fliegt über Motorhaube: Schwer verletzt

München - Ein Rennradfahrer (77) war am Mittwoch in der falschen Richtung auf dem Radweg unterwegs. Er kollidierte mit einem Auto und verletzte sich schwer.

Der 77-jährige Rentner fuhr laut Polizei am Mittwoch gegen 16.10 Uhr auf der Moosacher Straße in Richtung Osten und benutzte den Radweg auf der linken Seite - er fuhr also in der falschen Richtung. Aus diesem Grund übersah ihn die 58-jährige Fahrerin eines Mini, die gerade aus ihrem Grundstück an der Moosacher Straße herausfuhr. 

Es kam zur Kollision zwischen dem Rennradfahrer und dem Mini. Der 77-Jährige stürzte über de Motorhaube des Autos auf den Asphalt und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Der Mann, der keinen Helm trug, erlitt schwere Kopfverletzungen und wird stationär im Krankenhaus behandelt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Ärger um Container-Lager: Areal muss geräumt werden
Die 40 Lagercontainer, die seit November am Freihamer Weg wenige Meter entfernt vom S-Bahnhof Aubing stehen, haben für reichlich Verärgerung im örtlichen …
Nach Ärger um Container-Lager: Areal muss geräumt werden
Aufstand der Leisen: Die Flüchtlingshelfer werden laut
Am Sonntag hat der Marienplatz den ersten „Aufstand der Leisen“ erlebt: Knapp 1500 Flüchtlingshelfer aus ganz Oberbayern demonstrierten für eine humanere Asylpolitik.
Aufstand der Leisen: Die Flüchtlingshelfer werden laut
Betrunken auf den Gleisen: Vollbremsung verhindert Tragödie
Am Samstagabend ist ein 36 Jahre alter Mann mit über drei Promille Alkohol im Blut zu Fuß auf den Gleisen der Stammstrecke unterwegs gewesen. Nur die Vollbremsung eines …
Betrunken auf den Gleisen: Vollbremsung verhindert Tragödie
Immer mehr Rentner in München vermieten ihre Zimmer
Die Seniorin Helga Link (70) ist im Internet ein Star. Eine „wunderbare Gastgeberin“ findet Martina, „ein humorvoller und weltoffener Geist“. „Perfekt“, schreibt Merve …
Immer mehr Rentner in München vermieten ihre Zimmer

Kommentare