Das Opfer wurde schwer verletzt

Bei Party: 19-Jähriger prügelt brutal auf Mann (52) ein

  • schließen

Ein 19-jähriger Jugendlicher rastet bei einer privaten Feier völlig aus. Sein 52-Jähriges Opfer liegt nun schwer verletzt im Krankenhaus.

München - Wie die Polizei mitteilte, kam es bei einer häuslichen Feier in Moosach am Dienstagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gästen. Demnach schlug ein 19-Jähriger Gast einem 52-Jährigen mehrmals mit seinen Fäusten ins Gesicht. Der Mann ging daraufhin zu Boden. Der Schläger trat seinem Opfer dann gezielt auf den Kopf und den Oberkörper ein. Andere Gäste versuchten vergeblich den jungen Mann zurückzuhalten. Laut Polizei war zuvor bereits reichlich Alkohol konsumiert worden.

Schließlich ließ der Jugendliche von dem 52-Jährigen ab, riss aber stattdessen im Badezimmer ein Regal von der Wand. Dann flüchtete er aus der Wohnung. Das Opfer musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Weil der 19-Jährige namentlich bekannt war, konnte er bereits festgenommen werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Heckenstallerpark ist der nächste Park, den Sie besuchen sollten
Früher Stau, heute wow! Es hat gedauert, aber jetzt schlendern wir durch einen Park, wo früher noch Hunderttausende Autos täglich unterwegs waren. Willkommen im …
Der Heckenstallerpark ist der nächste Park, den Sie besuchen sollten
Isar: München verbietet ab Samstag Baden und Bootfahren
Das Landratsamt München hat am Freitagnachmittag mitgeteilt, dass das Fahren auf der Isar ab Samstag (19. August) verboten ist. Ebenso gilt ab Samstag, 00.00 Uhr, ein …
Isar: München verbietet ab Samstag Baden und Bootfahren
Das alles hat uns München am Wochenende zu bieten
Falls Sie am Wochenende in München sind und nicht wissen, was Sie machen sollen: Wir helfen Ihnen. Das ist die Liste der viel versprechenden Veranstaltungen in unserer …
Das alles hat uns München am Wochenende zu bieten
FDP für mehr Parkplätze in Milbertshofen
Die FDP fordert an der Riesenfeldstraße wieder mehr Parkplätze. Die waren vor einigen Jahren weggefallen, doch der bedarf steigt. 
FDP für mehr Parkplätze in Milbertshofen

Kommentare